Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich Machine Learning / Artificial Intelligence (AI) / Data Science

Technische Universität München

Deutschland

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich Machine Learning / Artificial Intelligence (AI) / Data Science

 

Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (I17) der Technischen Universität München sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt wissenschaftliche Mitarbeiter die im Kontext Machine Learning, Künstliche Intelligenz und Data Analytics eine Promotion anstreben. Der Lehrstuhl betreibt im Rahmen einer Kooperation mit IBM neueste Hard- und Softwarelösungen für die Entwicklung von innovativen Anwendungen im Kontext des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz. Die TUM nimmt dabei eine zentrale Rolle im Aufbau einer Data Science Developer Platform ein. Die Umgebung wird dabei in einem Shared Service Center Ansatz anderen Forschungs- und Bildungseinrichtungen in der ganzen Welt bereitgestellt.

 

Anforderung

  • ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium in Informatik, Wirtschaftsinformatik oder verwandter Disziplinen
  • hohe Technikaffinität und Interesse, sich in neue Technologien einzuarbeiten
  • idealerweise, jedoch nicht vorausgesetzt, erste Kenntnisse Umfeld "Maschinelles Lernen" sowie Programmierkenntnisse mit Python
  • Eigeninitiative, Kommunikations- und Teamfähigkeit für die Arbeit in Projekten
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Aufgaben

  • die Planung, Konzeption und Umsetzung innovativer Prototypen im Bereich Machine Learning und KI,
  • die Konzeption und Umsetzung "Data Science Developer Platform für maschinelles Lernen,
  • die Evaluation neuer Technologien und Softwarelösungen sowie deren Implementierung im Kontext IBM POWER AI / Watson Machine Learning,
  • der operative Betrieb einer IBM POWER AI Systemlandschaft mit Docker-Container, NVidia GPUs und weiteren "State-of-the-Art" Komponenten

Wir bieten

  • eine Vergütung in der Entgeltgruppe 13 TV-L (volle Stelle)
  • ein angenehmes Arbeitsklima in einem interdisziplinären Team
  • weitreichende persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch die enge Zusammenarbeit mit renommierten Praxispartnern (IBM) und Bildungseinrichtungen
  • vielfältige Möglichkeiten zum Besuch wissenschaftlicher sowie praxisnaher Konferenzen auf nationaler und internationaler Ebene
  • Zertifizierungsmöglichkeiten im Bereich IBM-Systemadministration / Datenbanken u.v.m.
  • die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben

Die TU München strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt.

Bewerbung

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Herr Alexander Löffler (alexander.loeffler@tum.de) gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen. Senden Sie diese bitte per E-Mail an bewerbungen.winfo@tum.de.

 

Data Protection Information:
When you apply for a position with the Technical University of Munich (TUM), you are submitting personal information. With regard to personal information, please take note of the Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. (data protection information on collecting and processing personal data contained in your application in accordance with Art. 13 of the General Data Protection Regulation (GDPR)). By submitting your application, you confirm that you have acknowledged the above data protection information of TUM.

Kontakt: alexander.loeffler@tum.de


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich