Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Sonder- und Rehabilitationspädagogik

Carl Von Ossietzky Universität Oldenburg

Deutschland

In der Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften - ist am Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik in der Arbeitsgruppe "Heterogenität und Diversität unter besonderer Berücksichtigung inklusiver Bildungsprozesse" (Prof. Dr. Ulla Licandro) zum 01.09.2021 eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(Entgeltgruppe 13 TV-L, Stichwort "FwN_HD")

im Umfang von 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit für die Dauer von zunächst drei Jahren zu besetzen. Im Rahmen der Stelle wird die Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion) in einem Forschungsschwerpunkt der Arbeitsgruppe gegeben (Spracherwerb und entwicklungsförderliche Interaktionen in inklusiven Bildungskontexten unter Berücksichtigung unterschiedlicher Diversitätsdimensionen, u.a. Mehrsprachigkeit, soziale Herkunft und Behinderung).

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Die Mitwirkung in Forschungsprojekten der Arbeitsgruppe inkl. der Mitarbeit bei der Beantragung, Durchführung und Auswertung von empirischen Forschungsprojekten
  • Die Übernahme von Lehrveranstaltungen im Umfang von derzeit 3 LVS
  • Die Betreuung von Studierenden, Abnahme von Qualifikationsarbeiten, Weiterentwicklung des Studienangebotes sowie die Übernahme von Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung
  • Die Mitarbeit bei wissenschaftlichen Publikationen und der Pflege des regionalen und internationalen Kooperationsnetzwerkes der Arbeitsgruppe

Voraussetzungen sind:

  • Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Staats­examen, Diplom, Master of Education bzw. Master of Arts) der Sonderpädagogik oder einem vergleichbaren, einschlägigen Fach (z.B. Erziehungswissenschaften, Psychologie, Psycholinguistik)
  • Eine erkennbare, wissenschaftliche Qualifizierungsabsicht im Rahmen eines Forschungs-schwerpunktes der Arbeitsgruppe
  • Gute Kenntnisse in qualitativen und/oder quantitativen Forschungsmethoden und der computergestützten Datenanalyse (SPSS und/oder MAXQDA)
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrungen in der (sonder-)pädagogischen Praxis

Erwartet werden zudem die Fähigkeit zur Arbeit in interdisziplinären Teams, die Fähigkeit zum eigenständigen, wissenschaftlich-methodischen Handeln, ein sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen und eine Passung zum Forschungs- und Lehrprofil der Arbeitsgruppe. Geboten werden die Einbindung in ein dynamisches Forschungsteam, eine Unterstützung für das Qualifikationsprojekt sowie vielfältige Möglichkeiten zur Beteiligung an Forschungsprojekten, Lehrangeboten, Publikationen und Kooperationen mit Partner*innen im In- und Ausland. Erwünscht ist die Bereitschaft, an der Internationalisierung der Lehrer*innenbildung mitzuwirken.

Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Ulla Licandro ( ).

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit aussagekräftigem Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, einer Kurzbeschreibung der Forschungsidee für die Qualifizierungsarbeit (max. 5 Seiten) und ggf. einer Liste an Publikationen und Lehrveranstaltungen werden bevorzugt in elektronischer Form unter Bezug auf die Ausschreibung und unter Angabe des Stichwortes „FwN_HD“ bis zum 25.05.2021erbeten an: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften, Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik, z.H. der Institutsdirektorin Frau Prof. Dr. Ute Koglin, .

Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum genannten Datum per Post schicken an: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften, Institut für Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik, 26111 Oldenburg.

Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen können leider nicht zurückgesandt werden. Bitte senden Sie daher keine Mappen und Originale zu.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln