Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Sinologie

Universität Leipzig

Deutschland

An der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Ostasiatisches Institut, Fachbereich Sinologie ist ab 1. September 2020 folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (M/W/D)

Befristungsdauer adäquat des Qualifizierungsziels, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Stelle soll zur Abdeckung des Lehrangebots der Leipziger Sinologie sowie der komplementären Ergänzung und Erweiterung des Forschungsprogramms durch die wissenschaftliche Qualifikation im Rahmen einer Promotion oder Habilitation dienen. Im Sinne der Profilierung der Leipziger Chinaforschung besteht eine Präferenz für einen zeitlichen Forschungsschwerpunkt in der späten Kaiserzeit und Republikzeit (Qing bis 1949). Dennoch werden auch Kandidaten mit Schwerpunkten außerhalb dieser historischen Periode ausdrücklich zur Bewerbung ermutigt.

Aufgaben

  • Dienstleistungen in Lehre und Forschung
  • Lehre in den Studiengängen BA und MA Sinologie (2 SWS)
  • eigenständige Forschung im Rahmen der eigenen wissenschaftlichen Qualifikation (Promotions- oder Habilitationsprojekt)
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Studium im Fach Sinologie oder historischen Fachrichtungen mit chinabezogenem Anteil
  • sehr gute Kenntnisse des modernen und vormodernen Chinesisch sowie der deutschen und englischen Sprache
  • eigenständiges Promotions- oder Habilitationsprojekt (durch Exposé nachzuweisen)
  • Interesse an Digital Humanities erwünscht

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, einer Textprobe (beispielsweise Kapitel der M.A. Arbeit oder publizierter Aufsatz) sowie Exposé des Forschungsprojekts unter Angabe der Kennziffer 76/2020 bis zum 31. Mai 2020 an:

Prof. Dr. Rose Marie Beck
Dekan der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften
Universität Leipzig
Schillerstr.6
04109 Leipzig

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

31. Mai 2020


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich