Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Physikalische Chemie

Universität Münster

Deutschland

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Im Institut für Physikalische Chemie im Fachbereich 12 der WWU ist zum 01.05.2023 in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Björn Braunschweig die Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
(E 13 TV-L)

im Drittmittelprojekt „Partikelgrößeneffekte der Oberflächenladung und deren Regulierung in Öl/Wasser-Nanoemulsionen“ zu besetzen. Angeboten wird eine für 3 Jahre befristete Teilzeitstelle (67%).

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in einem öffentlich geförderten Drittmittelprojekt.
  • Herstellung von Nanoemulsionen mit photoschaltbaren Tensiden. Charakterisierung der Öl/Wasser-Grenzflächen der Nanoemulsionen mit Hilfe von nichtlinearer optischer Laserspektroskopie.
  • Die Ergebnisse sind ausführlich zu dokumentieren, im Rahmen wissenschaftlicher Fachvorträge vorzustellen und in wissenschaftlichen Zeitschriften zu publizieren.
  • Mit der Stelle ist die Durchführung eines Promotionsvorhabens verbunden.

Unsere Erwartungen:

  • Ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss in Chemie, Physik oder in den Materialwissenschaften (Universitätsabschluss: Diplom und / oder Master) ist erforderlich.
  • Sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind erforderlich.
  • Erfahrungen in optischer Spektroskopie insbesondere Erfahrungen mit laserspektroskopischen Verfahren sind wünschenswert.
  • Praktische Erfahrungen in den erforderlichen präparativen Labortechniken (z.B. organische Synthese von photo-schaltbaren Tensiden) sind von Vorteil.
  • Wünschenswert ist weiterhin Erfahrung in der Entwicklung experimenteller Aufbauten sowie Programmiererfahrung.
  • Gesucht wird eine engagierte und motivierte sowie teamfähige Person, welche sich durch eine selbständige Arbeitsweise auszeichnet.

Die WWU setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen.

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 15.02.2023 in elektronischer Form (als PDF-Datei) an die:

Westfälische Wilhelms-Universität
Institut für Physikalische Chemie
Prof. Dr. Björn Braunschweig
Corrensstraße 28/30
48149 Münster
braunschweig@uni-muenster.de


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln