Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Neurowissenschaften

Carl Von Ossietzky Universität Oldenburg

Deutschland

Die Abteilung Neurogenetik des Departments für Neurowissenschaften an der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)
mit dem Qualifikationsziel Promotion im Bereich biomedizinischer Grundlagenforschung
(65% TV-L E13, befristet auf 3 Jahre)

Die Abteilung Neurogenetik hat einen langjährigen und erfolgreichen Schwerpunkt im Bereich der Struktur-Funktions-Untersuchung von Kationen-Chlorid-Kotransportern (CCCs). Bei dieser biomedizinisch hochrelevanten Proteinfamilie handelt es sich um elektroneutrale, sekundär aktive Kotransporter, die den Symport von Kationen (Na+ und K+) zusammen mit Chlorid (Cl-) über die Membran gewährleisten. Im Mittelpunkt unserer Forschung steht die Funktionsweise des membranständigen Kalium-Chlorid-Kotransporter 2 (KCC2) (s. Hartmann and Nothwang, 2015, Cordshagen et al. 2018, Zhang et al., 2020, Hartmann et al., 2021). KCC2 ist spezifisch in Neuronen exprimiert und spielt dort eine entscheidende Rolle in der inhibitorischen Neurotransmission. Dysfunktionen von KCC2 sind assoziiert mit neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen wie Epilepsie, neuropathischem Schmerz, Spasmen, Traumata, Schizophrenie und Autismus.

Kürzlich publizierte 3D Strukturmodelle ermöglichen Hypothesen-getriebene Struktur-Funktionsanalysen. Unsere neuesten darauf basierenden Analysen zeigten, welche Aminosäuren für die Translokation von Kalium-Ionen wichtig sind (Hartmann et al. 2021). In diesem Promotionsprojekt soll in Zellkultur zunächst die Chlorid-Bindestelle mittels modernster genetisch codierter Chloride Sensoren durch Mutagenese identifiziert und umfassend charakterisiert werden. Mit Hilfe von FRET Konstrukten sollen zudem allgemeine Strukturvoraussetzungen für den Ionentransport untersucht werden. Diese Analysen tragen entscheidend zum Verständnis der Arbeitsweise dieses medizinisch bedeutsamen Transporters bei.

Aufgabenprofil:

  • Herstellung von Mutationen im SLC12A2 Gen (KCC2) durch zielgerichtete Mutagenesen
  • Zellkultur
  • Thallium-basierte Aktivitätsmessungen
  • Oberflächenexpressionsanalysen durch Biotinylierungen (Western Blotting)
  • Immuncytochemische Analysen
  • Chlorid-Sensor Messungen in neuronalen Zellkulturen
  • FRET Experimente unter Verwendung eines Life Cell Imaging Mikroskops

Wir suchen eine/n hochmotivierte/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (Qualifikationsziel Promotion) mit

  • einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium (Diplom (Uni) / Master) der Fachrichtung Biologie oder vergleichbar,
  • fundierten praktischen Erfahrungen in molekularbiologischen bzw. biochemischen Techniken (PCR, Plasmidisolation, Immuncytochemie, Western Blotting, Mikroskopie)
  • Kenntnisse im sterilen Arbeiten, der Erhaltung und Transfektion von Zellkulturen sind wünschenswert
  • solide Englischkenntnisse
  • hohes Interesse an biomedizinischer Grundlagenforschung
  • hohes Maß an Selbstständigkeit
  • Freude am Arbeiten in einem internationalen Team

Wir bieten eine attraktive Arbeitsumgebung mit exzellenter Ausstattung (STED und konfokale FLIM/FCs Mikroskopie, Zellkultur, PCR, Western Blotting) und Weiterbildungsmöglichkeiten. Das Projekt ist in nationale und internationale Kooperationen eingebunden, die einen Aufenthalt (lab-rotation) in anderen Laboren ermöglichen.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Gemäß § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Zeugnisse/Zertifikate, Nennung von zwei Referenzgebern) übersenden Sie bitte bevorzugt per E-Mail als ein zusammenhängendes PDF-Dokument bis zum 04.07.2021 an:

Dr. Anna-Maria Hartmann,
Abt. Neurogenetik
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Carl-von-Ossietzky-Str. 9-11
D-26129 Oldenburg


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln