Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Materielle Kultur

Carl Von Ossietzky Universität Oldenburg

Deutschland

An der Fakultät III - Sprach- und Kulturwissenschaften - ist im Institut für Materielle Kultur zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für zunächst drei Jahre die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiters*in (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

im Umfang von 75% der regelmäßigen Arbeitszeit (z. Z. 29,85 Std. wöchentlich) zu besetzen.

Aufgaben:

Die Stelle beinhaltet

  • die Entwicklung eines kulturwissenschaftlichen Forschungsprojekts im Themenbereich "Materialität und Digitalisierung", nach Möglichkeit im Dialog mit anschlussfähigen Forschungsinitiativen im Bereich der Digital Humanities an der Universität,
  • die Betreuung der Institutssammlung "Textile Alltagskulturen" inkl. der Weiterentwicklung des Konzepts zur Nutzung der Sammlung in Forschung und Lehre,
  • wissenschaftliche Dienstleistungen im Fach,
  • Lehre in den Studiengängen BA Materielle Kultur: Textil; MA Museum und Ausstellung; MA Kulturanalysen entsprechend der Lehrverpflichtungsverordnung (LVVO), derzeit im Umfang von 3 LVS,
  • die Koordination des Zertifikatsprogramms "Kustodische Praxis an Universitätssammlungen". 

Im Rahmen der Stelle wird Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Habilitation) gegeben.

Erforderlich ist:

  • ein mit einem mindestens guten Examen abgeschlossenes kultur- oder geschichtswissenschaftliches Hochschulstudium mit Bezug zu mindestens einem der Forschungsfelder Museum, Sammlungen oder materielle Kultur,
  • eine herausragende Promotion mit Bezug zu mindestens einem der Forschungsfelder Museum, Sammlungen oder materielle Kultur,
  • universitäre Lehrerfahrung mit Bezug zu mindestens einem der Forschungsfelder Museum, Sammlungen oder materielle Kultur,
  • ein max. dreiseitiges Exposé einer Forschungsprojektidee zum o.g. Themenbereich "Materialität und Digitalisierung". Das Habilitationsprojekt kann, muss aber nicht zwingend in diesem Bereich angesiedelt sein. 

Erwünscht sind:

  • ein Forschungsschwerpunkt in mindestens einem der Bereiche Kleidung/Textil, Moden, materielle Kultur, (digitale) Alltagskulturen
  • Erfahrung in der Arbeit mit und in der Betreuung von wissenschaftlichen Sammlungen
  • Forschungspraktische und methodische Kenntnisse im Bereich der digitalen Kulturwissenschaften, idealerweise im Hinblick auf Materialität und Digitalisierung
  • Erfahrung in der Mitarbeit an Drittmittelanträgen
  • Erfahrung in der Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • Erfahrung im Projektmanagement 

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. §21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugniskopien, Exposé der Forschungsprojektidee sowie einem Verzeichnis der Publikationen und universitären Lehrveranstaltungen unter Nennung der Kennziffer "WM/FwN Mat. Kultur" im Betreff bis zum 07.10.2022 bevorzugt per E-Mail als eine zusammenhängende pdf-Datei an (Gesamtgröße maximal 40 MB) oder auf dem Postweg an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät III, Dekanat, z. H. Frau Prof. Dr. Kohler, 26111 Oldenburg.

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesendet. Bitte senden Sie daher keine Originale oder Mappen zu.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gerne: Prof. Dr. Gun-Britt Kohler ( ).


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln