Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Materialmodellierung

Technische Universität Darmstadt

Deutschland

Im Fachgebiet Materialmodellierung (Prof. Dr. Karsten Albe) am Fachbereich Material- und Geowissenschaften der Technischen Universität Darmstadt sind 3 Stellen als

Wiss. Mitarbeiter_innen (w/m/d)

im Bereich der Ab initio Modellierung von Li /Na Festkörperbatterien (FB) für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen.

Atomistische Simulationen zu Aktivmaterialien und Festelektrolyten basierend auf ersten-Prinzip Methoden (ab initio, Dichtefunktionaltheorie, DFT) stellen inzwischen ein wichtiges Standardwerkzeug zur Vorhersage von Materialeigenschaften verschiedener Zellkomponenten von Li/Na Batterien dar, beschränken sich in der Literatur zumeist aber auf thermodynamische und kinetische Eigenschaften (Phasenstabilität, Kapazitäten, Spannungsprofile, Ionenleitfähigkeiten) von Volumenphasen. Reale Batteriekomponenten beinhalten jedoch Korngrenzen und Grenzflächen, welche für die Performance und Lebensdauer von Relevanz sind. Ziel der Projekte ist es, die allgemeine Rolle und Eigenschaften solcher Korngrenzen und Grenzflächen aufzuklären. Hierzu sollen anhand von impliziten defektchemischen Rechnungen Vorhersagen zu Seitenreaktionen [https://doi.org/10.1021/acs.chemmater.7b00890] gemacht und anhand von expliziten Bikristallmodellen mittels direkter Molekulardynamiksimulationen bzw. Nudged Elastic-Band (NEB) Rechnungen Ionenleitfähigkeiten [https://doi.org/10.1016/j.jpowsour.2020.229041] berechnet werden. Die Projekte sind Teil größerer Verbundprojekte und werden in enger Zusammenarbeit mit weltweit führenden experimentellen Arbeitsgruppen in der Synthese und Entwicklung neuartiger, high-performance Festelektrolyte für FB durchgeführt.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) in den Bereichen Materialwissenschaft, Physik oder Chemie.
  • Vertiefte Kenntnisse der Festkörperphysik/-chemie.
  • Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und Fähigkeit zu unabhängigen Problemlösungen und Fehlerbehebungen.
  • Gute Kommunikationsfähigkeit, einwandfreie Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift.
  • Erfahrung im Bereich Molekulardynamiksimulationen (MD), Dichtefunktionaltheorierechnungen (DFT) oder Programmierung (vorzugsweise mit Python).

Die TU Darmstadt ist international ausgerichtet und um Exzellenz bestrebt. Ausländische Bewerber_innen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Universität bietet großzügige Arbeitsbedingungen, eine breite Palette von Serviceangeboten, Dienstleistungen, Einrichtungen und familienfreundliche Politik.

Für Rückfragen und weitere Details stehen folgende Kontaktpersonen gerne zur Verfügung: Prof. Dr. Karsten Albe oder Herr Dr. Jochen Rohrer,; Institut für Materialwissenschaft

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste, und Kontaktdaten von zwei Referenzen), vorzugsweise als eine PDF-Datei, per Email unter Verweis auf die nachfolgende Kenn-Nr. und dem Betreff ’PhD position - Battery Modelling’ an Prof. Dr. Karsten Albe (albe@mm.tu-darmstadt.de) und Dr. Jochen Rohrer (rohrer@mm.tu-darmstadt.de) in CC.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 488

Veröffentlicht am

17. August 2021

Bewerbungsfrist

15. September 2021


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln