Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Lebensmittelchemie

Universität Münster

Deutschland

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Am Institut für Lebensmittelchemie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum 01.08.2022 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
 (Entgeltgruppe 13 TV-L)

 zu besetzen.

Angeboten wird eine befristete Teilzeitstelle (50%) für drei Jahre. Die Lehrverpflichtung beträgt bei Vollzeit 4 SWS.

Ihre Aufgaben:

  • Einsatz eines neuen HPLC-MS/MS Großgerätes zum hochempfindlichen humanen Biomonitoring von Mykotoxinen im Rahmen eines Promotionsvorhabens.
  • Weiterentwicklung und Neuentwicklung von Analysenmethoden unter Einsatz des Massenspektrometers, insbesondere online-SPE-HPLC-MS/MS

Unsere Erwartungen:

  • Ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom und/oder Master) im Fach Lebensmittelchemie oder Chemie (mit analytischem Schwerpunkt) ist erforderlich.
  • Die/Der Bewerber*in sollte über fundierte Kenntnisse im Bereich der instrumentellen Analytik mittels HPLC-MS/MS und HPLC-HRMS verfügen. Weiterhin sind experimentelle Erfahrungen im Umgang mit Pilz- bzw. Zellkulturen wünschenswert.
  • Gesucht sind engagierte und motivierte, teamfähige Personen. Weitere Voraussetzung ist eine selbständige Arbeitsweise. Darüber hinaus ist eine gute Beherrschung der deutschen und englischen Sprache erwünscht.

Die WWU tritt für Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die WWU hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen mit Beeinträchtigung zu beschäftigen. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerber*innen mit anerkannter Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt.

Bei Fragen vorab kontaktieren Sie gerne Herrn Prof. Dr. Hans-Ulrich Humpf (Tel.: 0251 83-33391/E-Mail: humpf@wwu.de).

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit vollständigem Lebenslauf und den üblichen Dokumenten in einer pdf-Datei. Bitte reichen Sie die Bewerbungsunterlagen bis zum 03.06.2022 über das Bewerbungsportal des Fachbereichs Chemie und Pharmazie (https://www.uni-muenster.de/CPJobs) ein.

Prof. Dr. Hans-Ulrich Humpf
Westfälische Wilhelms-Universität
Institut für Lebensmittelchemie
https://www.uni-muenster.de/CPJobs/


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln