Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Lateinische Philologie des Mittelal

Georg-August-Universität Göttingen

Deutschland


Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Einrichtung: Zentrum für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung, Abteilung für Lateinische Philologie des Mittelal (ID 14921)

Ansprechpartner: Prof. Dr. Thomas Haye


Besetzungsdatum: 24.08.2020


Veröffentlichungsdatum: 13.03.2020

An der Georg-August-Universität Göttingen, Zentrum für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung, Abteilung für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit (Zuordnung Prof. Dr. Thomas Haye), ist zum 24.08.2020 die Stelle als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
Entgeltgruppe 13 TV-L (w/m/d)

mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 19,9 Wochenstunden) befristet für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst die Unterstützung der Abteilung an den Lehrveranstaltungen gem. § 31 NHG, die Mitwirkung bei der Leistungsprüfung, bei der Forschung, bei der Betreuung der Bibliothek sowie bei den Studienangelegenheiten.

Die Stelle dient der Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Erwartet wird die Anfertigung einer Dissertation im Bereich der mittel- und neulateinischen Literatur.

Vorausgesetzt wird ein mit sehr guten Noten abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium entweder des Faches Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit oder des Faches Latein (im letzteren Falle müssen im Rahmen des Studiums auch mehrere Veranstaltungen aus dem Bereich der Lateinischen Philologie des Mittelalters und der Neuzeit belegt worden sein).


Ebenfalls vorausgesetzt wird ein mit sehr guten Noten abgeschlossenes Studium des Faches Griechisch sowie nachgewiesene Erfahrungen im Umgang mit mittelalterlichen Handschriften und frühneuzeitlichen Drucken.



Ferner sind fundierte pädagogische Kompetenzen und Erfahrungen sowie Kenntnisse des Italienischen wünschenswert.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.


Die Georg-August-Universität versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.


Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den aussagekräftigen Unterlagen (Curriculum Vitae, Übersicht über den Studienverlauf, Kopien der Abschlusszeugnisse, Nachweis weiterer Qualifikationen) bis zum 2. April 2020 entweder auf dem Postweg an: Prof. Dr. Thomas Haye, Zentrum für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung Abt. für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit, Humboldtallee 19, D-37073 Göttingen oder in elektronischer Form in einem PDF-Dokument zusammengefasst an: rahel.micklich@uni-goettingen.de


Ihre elektronischen Dokumente werden nach einer Aufbewahrungsfrist von drei Monaten nach Abschluss des Verfahrens gelöscht.


Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich