Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Inter­net und Gesell­schaft

Technische Universität Berlin

Deutschland

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme / FG Inter­net und Gesell­schaft

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Aufgabenbeschreibung:

Die TU-For­schungs­gruppe „Daten, algo­rith­mi­sche Sys­teme und Ethik" am Wei­zen­baum-Insti­tut (www.weizenbaum-institut.de, www.tu.berlin/ias) sucht eine*n wis­sen­schaft­li­che*n Mit­ar­bei­ter*in zur selb­stän­di­gen For­schung und Mit­ar­beit in den ande­ren Auf­ga­ben des Insti­tuts. Der*die Stel­len­in­ha­ber*in wird unsere For­schung und Trans­fer über Design­ent­schei­dun­gen in algo­rith­mi­schen Sys­te­men in ihrer Wech­sel­wir­kung mit mensch­li­chen Wer­ten, Ein­stel­lun­gen, Ver­hal­ten und Regeln unter­stüt­zen. Der Fokus liegt auf algo­rith­mi­schen Sys­te­men mit sicht­bar direk­ten Aus­wir­kun­gen auf Bür­ger*innen und Nut­zer*innen, wie z.B. auto­ma­ti­sierte Ent­schei­dungs­sys­teme, Online-Platt­for­men oder Soft­ware, die sen­si­ble Geschäfts­funk­tio­nen wie interne Bericht­ers­tat­tung und Com­pli­ance unter­stützt. Diese Sys­teme basie­ren i.d.R. auf der Ver­ar­bei­tung gro­ßer Daten­men­gen und beinhal­ten maschi­nel­les Ler­nen oder andere KI. Wir ver­ste­hen algo­rith­mi­sche Sys­teme als Teil grö­ße­rer sozio-tech­ni­scher Sys­teme und suchen nach Prin­zi­pien, Archi­tek­tu­ren und Para­me­tern, die nach­weis­lich zu gewünsch­ten Zie­len füh­ren, sowie nach Metho­den zur Bestim­mung die­ser Ziele selbst. Hierzu ver­wen­den wir Mixed-Methods-Designs und -Metho­den (Ana­lyse und Design von Algo­rith­men, inter­dis­zi­pli­näre Prin­zi­pi­en­ex­trak­tion, Wis­sens­re­prä­sen­ta­tion, Data-Sci­ence-Metho­den und Human Sub­jects-Stu­dien, quan­ti­ta­tive und qua­li­ta­tive Metho­den).

Wir bie­ten die Chance zur Mit­ar­beit in einem dyna­mi­schen, for­schungs­star­ken, inter­dis­zi­pli­nä­ren und inter­na­tio­na­len Team, ein Büro im Zen­trum der Welt­stadt Ber­lin, und eine 100% finan­zierte Pro­mo­ti­ons­stelle im Ange­stell­ten­ver­hält­nis an der TU Ber­lin (eine Über­sicht zur Tarif­gruppe E13 fin­den Sie hier: https: //oef­fent­li­cher-dienst.info/tv-l/allg/) mit - vor­be­halt­lich der wei­te­ren Finan­zie­rung - der Mög­lich­keit der Ver­län­ge­rung auf ins­ge­samt bis zu fünf Jah­ren.

Zu den Auf­ga­ben gehö­ren ins­be­son­dere:
  • Mit­ar­beit in For­schung und ande­ren Auf­ga­ben des Wei­zen­baum-Insti­tuts
  • Eigen­stän­dige For­schung zu The­men­be­rei­chen von Inter­net und Gesell­schaft, ins­be­son­dere zu Anfor­de­run­gen, Ges­tal­tung, Ein­satz und Eva­lua­tion von Algo­rith­men und algo­rith­mi­schen Sys­te­men mit Bezug auf Daten­schutz, Pri­vat­sphäre und sozia­ler Gerech­tig­keit
  • Bei­träge zu wis­sen­schaft­li­chen Kon­fe­ren­zen und Work­shops
  • Prä­sen­ta­tion der Ergeb­nisse auf Kon­fe­ren­zen und Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen
  • Durch­füh­rung von wis­sen­schaft­li­chen und Trans­fer-Work­shops
  • Zusam­men­ar­beit mit ande­ren Wis­sen­schaft­ler*innen des Wei­zen­baum-Insti­tuts, des Fach­ge­biets „Inter­net und Gesell­schaft" der TU Ber­lin und ihrer Netz­werke, Betei­li­gung an Pro­jek­ten
  • Auf­bau und Durch­füh­rung von Koope­ra­tio­nen mit natio­na­len und inter­na­tio­na­len Part­nern (Wis­sen­schaft­ler*innen und andere gesell­schaft­li­che Akteure)

Erwartete Qualifikationen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) der Infor­ma­tik oder ver­gleich­ba­rer Fach­rich­tung
  • Fun­dierte Kennt­nisse zu den The­men Künst­li­che Intel­li­genz / Machine Lear­ning, u.a. Auto­ma­ted Decision-Making, Fair­ness und Trans­pa­renz in Algo­rith­men und algo­rith­mi­schen Sys­te­men
  • Kennt­nisse zu und Inter­esse an den The­men Pri­vat­heit und Daten­schutz
  • Basis­kennt­nisse des recht­li­chen und gesell­schaft­li­chen Kon­tex­tes von Pri­vat­heit, Daten­schutz und sozia­ler Gerech­tig­keit
  • Inter­esse am Ent­wi­ckeln und Ers­tel­len anwen­dungs­ori­en­tier­ter Lösun­gen unter Ein­be­zie­hung ver­schie­de­ner Sta­ke­hol­der
  • Fun­dierte Kennt­nisse und Fähig­kei­ten in der Pro­gram­mie­rung
  • Gute Kennt­nisse in quan­ti­ta­ti­ven For­schungs­me­tho­den
  • Kennt­nisse in und Inter­esse an qua­li­ta­ti­ven For­schungs­me­tho­den
  • Kennt­nisse der Aus­wer­tung quan­ti­ta­tiv erho­be­ner Daten mit Python, R oder ähn­li­chem
  • Freude an der Arbeit mit Stu­die­ren­den
  • Sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse (flie­ßend in Wort und Schrift)
  • Inter­esse an ethi­schen Fra­gen und gesell­schaft­li­chen Impli­ka­tio­nen/Bedingt­hei­ten von Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie
  • Fähig­keit zur eigen­ver­ant­wort­li­chen Zusam­men­ar­beit im Team und eine gute Selbst­or­ga­ni­sa­tion
  • Enthu­si­as­mus für die Arbeit in einem inter­na­tio­na­len und inter­dis­zi­pli­nä­ren Umfeld
Gewünschte Qua­li­fi­ka­tio­nen:
  • Inter­esse an Human-Fac­tors-For­schung und ihren Metho­den
  • Erfah­run­gen in inter­dis­zi­pli­nä­rer Zusam­men­ar­beit
  • Erfah­rung als Tutor*in oder Übungs­grup­pen­lei­ter*in vor­teil­haft
  • Erfah­run­gen in Unter­neh­men oder ande­ren Orga­ni­sa­tio­nen vor­teil­haft
  • Deutsch­kennt­nisse
Bei Rück­fra­gen wen­den Sie sich bitte an m.miceli@tu-berlin.de.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte rich­ten Sie aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bun­gen (Moti­va­ti­ons­schrei­ben, die beschreibt, wie Sie sich in die­ser Posi­tion sehen wür­den und warum; Lebens­lauf; Zeug­nisse; ggf. Publi­ka­ti­ons­ver­zeich­nis u.a. rele­vante Unter­la­gen) an Prof. Bet­tina Berendt unter berendt@tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - Fakul­tät IV, Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme, FG Inter­net und Gesell­schaft, Frau Prof. Dr. Berendt, Sekr. DII-WI (HBS), Har­den­berg­str. 16-18, 10623 Ber­lin

Fakten

ID: 148965

Anzahl Angestellte:
ca. 8300
Standort:
  • Charlottenburg, Berlin (Berlin, Deutschland)
Kategorie:
  • Graduierten-Stelle
  • Wiss. Mitarbeiter*in
  • Promotions-Stelle
Kategorie (TU Berlin):
  • Wiss. Mitarbeiter*in ohne Lehraufgaben
Dauer:
befris­tet bis 14.09.2025
Stellenumfang:
Vollzeit; Teilzeit ggf. möglich
Beginn frühestens:
15.09.2022
Vergütung:
Entgeltgruppe E13
Aufgabengebiet:
  • Informatik
Studienrichtung:
  • Informatik
Bildungsabschluss:
Master, Diplom oder Äquivalent
Sprachenkenntnisse:
  • Deutsch (Grundkenntnisse)
  • Englisch (sehr gute Kenntnisse)

Bewerben

Bewerbungsfrist:
30.09.2022
Kennziffer:
IV-537/22
Kontakt-Person:
Frau Miceli
per Post:
Technische Universität Berlin
- Die Präsidentin -
ausschließlich per E-Mail 7 only by email
per E-Mail:
berendt@tu-berlin.de


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln