Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Forensische Chemie und Toxikologie

Universität Basel

Schweiz

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Forensische Chemie und Toxikologie

(befristet für 2 Jahre mit Möglichkeit der Verlängerung)

Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt sucht für das Institut für Rechtsmedizin der Universität Basel, Abteilung forensische Chemie und Toxikologie, per sofort oder nach Vereinbarung eine*n Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Forensische Chemie und Toxikologie.

Die Abteilung forensische Chemie und Toxikologie ist nach ISO 17025 akkreditiert und erfüllt Aufgaben in den Bereichen forensische Toxikologie am Lebenden und Verstorbenen, forensische Chemie (Betäubungsmittel- und Branduntersuchungen) sowie Fahrfähigkeit und Fahreignung für mehrere Kantone der Nordwestschweiz.

Ihre Aufgaben

  • Selbstständige bzw. der Erfahrung angepasste Gutachter- und Sachverständigentätigkeit im Fachbereich forensische Toxikologie
  • Selbstständige Entwicklung, Validierung und Pflege von Analyseverfahren zum Nachweis pharmakologisch und toxikologisch relevanter Substanzen in unterschiedlichen biologischen Matrices
  • Mitwirkung beim Qualitätsmanagement der Abteilung
  • Support von Routinetätigkeiten in einem ISO 17025 akkreditierten Labor
  • Mitarbeit in der universitären Lehre sowie die Beteiligung an den Weiter- und Fortbildungstätigkeiten des Instituts
  • Mitwirkung beim Drug Chekcing Angebot des IRM Basel und der Betreuung von studentischen Arbeiten auf Bachelor- und Masterstufe

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Masterstudium und Promotion in Chemie, Pharmazie oder einem vergleichbaren naturwissenschaftlichen Fachbereich
  • Fundierte Kenntnisse sowie mehrjährige praktische Erfahrung mit chromatographischen Analyseverfahren mit massenspektrometrischer Detektion. Kenntnisse im Bereich der Pharmakologie, (forensischen) Toxikologie und automatisierten Laborsystemen sind von Vorteil
  • Kenntnis spezifischer und qualitätsrelevanter Richtlinien und Normen
  • Sehr gute Anwenderkenntnisse gängiger Gerätesoftware (LC, GC, MS)Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Motivation zur Optimierung und Innovation sowie zur interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb und ausserhalb des Instituts; Bereitschaft eigenständig, initiativ und zielorientiert zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen
  • Erfahrung bei der Durchführung von Forschungsprojekten und Nachweis wissenschaftlicher Tätigkeit durch Publikationen erwünschtv

Wir bieten Ihnen

  • Modern ausgestattete instrumentelle Analytik (GC-FID, HPLC, LC-MS/MS, LC-HRMS, GC-MS/MS)
  • Vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit mit ausgezeichneten Anstellungsbedingungen
  • Engagiertes Team und kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • Bezahlte Weiter- und Fortbildungsangebote
  • Möglichkeit und Unterstützung zur Erlangung des Fachtitels forensische Toxikologie (SGRM und/oder GTFCh)
  • zahlreiche Vergünstigungen für Mitarbeitende des Kantons Basel-Stadt, Teilnahme an Gesundheitsangeboten (z.B. Fitness)
Bewerbung / Kontakt

Weitere Informationen auf www.irm.bs.ch.

Für Auskünfte steht Ihnen Dr. Götz Schlotterbeck (goetz.schlotterbeck@bs.ch) zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, Referenzen und einer Publikationsliste.
 


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln