Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Accounting und Corporate Governance

Carl Von Ossietzky Universität Oldenburg

Deutschland

An der Professur für Accounting & Corporate Governance der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften der Fakultät II, ist zum 01.10.2024 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)
Entgeltgruppe 13 TV-L

mit 75% bis 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren mit der Option auf Verlängerung zu besetzen.

Die Stelle dient der Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses und bietet die Möglichkeit der Promotion.

Wir bieten dir die Möglichkeit, dich in einem kleinen, dynamischen und ambitionierten Team mit innovativen und aktuellen Themen der Unternehmenstransparenz und der Rolle von Informationen in (Kapital-)Märkten zu beschäftigen. Der Kontext, in dem Unternehmen tätig sind, hat sich in den letzten Jahrzehnten radikal verändert. Einerseits stehen Unternehmen vor der großen Herausforderung, neuen Informationsbedürfnissen und regulatorischen Anforderungen beispielsweise zur Nachhaltigkeitsberichterstattung gerecht zu werden. Gleichzeitig ist der Zugang zu und die Verarbeitung von Unternehmensinformationen zunehmend geprägt durch neue Technologien und digitale Plattformen (wie beispielsweise den sozialen Medien). Aus diesen Entwicklungen ergeben sich zahlreiche Fragestellungen für das Themenfeld Accounting aus Sicht von Wissenschaft und Praxis gleichermaßen.

Unser Anspruch ist wissenschaftliche Forschung zu aktuellen und relevanten Themen auf Top-Niveau. Unsere Lehre setzt auf innovative Lehrkonzepte und verknüpft aktuelle Unternehmenspraxis mit Erkenntnissen aus der Forschung. Individuelle Betreuung auf deinem Weg zur Promotion, Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, ein engagiertes und inspirierendes Umfeld, die Möglichkeit für Konferenzteilnahmen und Forschungsaufenthalte sowie flexible Arbeitszeitmodelle und mobiles Arbeiten sind selbstverständlich.

Deine Aufgaben:

  • Durchführung eigener Forschungsprojekte im Rahmen deiner Promotion und Mitwirkung an Forschungsprojekten der Professur mit dem Ziel, die Ergebnisse in nationalen und internationalen Fachzeitschriften zu publizieren und auf internationalen Konferenzen zu präsentieren.
  • Unterstützung der Lehre und Durchführung von Lehrveranstaltungen auf Bachelor und Master-Niveau in deutscher und englischer Sprache im Umfang 3-4 LVS.
  • Mitarbeit im Aufbau der Professur.

Dein Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom-/Masterstudium) der Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbarer Fächer, idealerweise mit Schwerpunkt Accounting, Finance oder Nachhaltigkeitsberichterstattung.
  • Interesse an wissenschaftlicher Arbeit mit dem Ziel der Promotion.
  • Ausgeprägtes Interesse an empirischer Forschung und idealerweise erste Erfahrungen im Bereich Datenanalyse (z.B. mit R, Stata, und/oder Python).
  • Engagement, Teamfähigkeit, Eigeninitiative und wissenschaftliche Neugierde.
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gemäß § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bei Interesse sende bitte eine aussagekräftige Bewerbung (inklusive Motivation, Lebenslauf, Zeugniskopien und/oder Notenübersichten über relevante Qualifikationen) bis zum 11.08.2024in elektronischer Form (zusammengefasst in einer PDF-Datei) per Mail an: .

Wir freuen uns auf Dich!


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln