Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in am Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaft

Universität Münster

Deutschland

Am Fachbereich 07, Psychologie und Sportwissenschaft der WWU Münster im Institut für Psychologie, ist in der Arbeitseinheit Paar- und Familienpsychologie unter der Leitung von Dr. Anne Milek zum 1. Oktober 2019 oder nach Vereinbarung eine Stelle

 


einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ 
eines wissenschaftlichen Mitarbeiters 
Entgeltgruppe 13 TV-L 

 


im Umfang von 65 % der wöchentlichen Arbeitszeit für die Dauer von 3 Jahren im Rahmen eines NRW-Rückkehr Grants zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zzt. 25 Stunden und 54 Minuten.

 

Die Arbeitseinheit Paar- und Familienpsychologie ist seit dem Sommersemester 2019 neu an der WWU Münster angesiedelt und erforscht,welche Rolle Alltagsinteraktionen für die psychische und physische Gesundheit von Familiensystemen spielen. Zu den methodischen Schwerpunkten gehören u.a. alltagsnahe Forschungsmethoden (z.B. ambulantes Assessment, Verhaltensbeobachtung, etc.).

 

Wir bieten Ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld in einem jungen, motivierten und engagierten Team mit der Möglichkeit der wissenschaftlichen Weiterqualifizierung (Promotion), inspirierenden (inter-)nationalen Kollaborationen und intensiver Nachwuchsförderung sowie mit Münster einen Ort, der sich durch eine sehr hohe Lebensqualität auszeichnet.

 

Ihr Aufgabenbereich:

  • Planung und Durchführung von empirischen Studien
  • Veröffentlichung der Forschungsergebnisse in internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften
  • Ggf. Mitarbeit bei der Einwerbung von Drittmitteln
  • Aktive Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen
  • Studierendenbetreuung


Das Hauptgewicht der Stelle liegt auf der Fertigstellung einer publikationsreifen (kumulativen) Dissertation im Themenspektrum der Arbeitsgruppe.

 

Anforderungsprofil

  •  Sehr guter Hochschulabschluss in Psychologie (Diplom oder Master)
  •  Vorerfahrungen in Planung, Durchführung und statistischer Auswertung von empirischen Studien
  •  Sehr gute Kenntnisse quantitativer Analysemethoden und Motivation zur Vertiefung der Methodenkompetenzen
  •  Interesse an paar- und familienbezogenen Fragestellungen
  •  Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch (Wort und Schrift)
  •  Hohes Organisationstalent, Engagement, Belastbarkeit, Eigeninitiative und Selbstständigkeit
  •  Teamfähigkeit


Weitere Informationen und Kontakt: 
Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige elektronische Bewerbung (per E-Mail in einer PDF-Datei) mit den folgenden Unterlagen (Motivationsschreiben, wissenschaftlicher Lebenslauf, Zeugniskopien, Publikationsliste falls vorhanden, Kopie der Master- resp. Diplomarbeit oder anderen eigenen wissenschaftlichen Manuskripten, Empfehlungsschreiben bzw. Kontaktdaten von 2-3 Referenzen), die Sie bitte bis zum 15.08.2019 an Dr. Anne Milek (E-Mail: anne.milek@uni-muenster.de) senden.

 

Fragen zur Stelle können Sie ebenfalls vorab gerne an diese Adresse richten.

 

Westfälische Wilhelms-Universität Münster 
Institut für Psychologie 
Paar- und Familienpsychologie 
Dr. Anne Milek 
Fliednerstraße 21 
48149 Münster


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/wissenschaftlicher-mitarbeiterin-am-fachbereich-psychologie-und-sportwissenschaft,i4170.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich