Wissenschaftlicher Mitarbeiter (M/W/D)- Klinik für Klauentiere

Universität Leipzig

Deutschland

An der Veterinärmedizinischen Fakultät, Klinik für Klauentiere ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

 

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

 

(befristet, Befristungsdauer in Abhängigkeit vom verfolgten Qualifizierungsziel; Vollbeschäftigung)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV-L

Die Klinik für Klauentiere der Universität Leipzig ist eine der fünf deutschen Universitätstierkliniken in diesem Bereich. Die Tierpatienten bestehen aus Rindern, Ziegen, Schafen sowie Neu- und Altweltkameliden.


Aufgaben:

  • Lehre und Forschung im Bereich der Klauentiermedizin
  • Mitarbeit im Klinik- und Bereitschaftsdienst unter Anleitung erfahrener Spezialisten (u.a. auch bei der Betreuung von Beständen in Milchviehbetrieben)
  • Eigene wissenschaftliche Qualifikation (z.B. Erarbeitung klinischer Studien/Fallberichte, Weiterbildung zum Fachtierarzt)


Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Veterinärmedizin
  • Approbation als Tierarzt
  • Abgeschlossene einschlägige Promotion
  • Führerscheinklasse B wünschenswert
  • Empathie fürs Nutztier
  • Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und selbständiges Arbeiten

 

Rückfragen bitte an Professor Dr. Alexander Starke (Tel.: +49 341 97-38331 oder E-MAIL).

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 88/2019 bis 31. August 2019 an:

 

Universität Leipzig
Veterinärmedizinische Fakultät
Herrn Dekan Professor Dr. Walter Brehm
An den Tierkliniken 19
04103 Leipzig

E-MAIL SCHREIBEN

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

31. August 2019


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich