Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc, m/w/d) im Bereich Biomaterialien und Tissue Engin

Universität Hannover

Deutschland

Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc, m/w/d) im Bereich Biomaterialien und Tissue Engineering

(EntgGr. 13 TV-L „FwN“, 100 %)

 

Am Institut für Physikalische Chemie und Elektrochemie (PCI) ist eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc, m/w/d) im Bereich Biomaterialien und Tissue Engineering (EntgGr. 13 TV-L „FwN“, 100 %) zum 01.10.2019 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet, mit der Möglichkeit auf Verlängerung.

Informationen zum Arbeitsgebiet der AG Weinhart sowie eine Übersicht wissenschaftlicher Publikationen finden Sie über die Homepage der noch in Berlin ansässigen Arbeitsgruppe: https://www.bcp.fu-berlin.de/en/chemie/chemie/forschung/OrgChem/weinhart/index.html

Aufgaben

Die Stelle ist im Arbeitsgebiet Biomaterialien und Tissue Engineering angesiedelt und umfasst Lehre in deutscher Sprache (4 LVS) im Bereich der Physikalischen Chemie. Die Stelle am Dienstort Hannover dient der wissenschaftlichen Weiterqualifikation nach der Promotion. Thema der Forschungsarbeit ist die biologische Evaluierung von Polymeren in Lösung und auf Oberflächen mit Anwendung im Bereich der Biomedizin.

Die weiteren Aufgaben der Stelle umfassen:

  • Eigenständige Mitarbeit in der Ausarbeitung und Durchführung von Forschungsprojekten der Arbeitsgruppe

  • Aufbau des Zellkulturlabors (Biostoff 2)

  • Mitarbeit bei der Planung und Konzeption von Forschungsförderanträgen

  • Etablierung und Schärfung des eigenen wissenschaftlichen Profils

  • Publikation von relevanten Forschungsergebnissen in internationalen Journalen

  • Mitbetreuung von Promovierenden und Abschlussarbeiten (B.Sc., Master)

Einstellungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Einstellung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master oder vergleichbarer internationaler Abschluss) im Bereich der Biotechnologie, des Biomedical Engineerings, Life Sciences oder eines vergleichbaren Promotionsstudiengangs. Eine Promotion in einem relevanten Fachbereich wird erwartet. Vorkenntnisse im Bereich Polymerchemie und Oberflächenbeschichtung sowie nachweisliche Kenntnisse und Erfahrungen (dokumentiert über wissenschaftliche Publikationen) im Bereich der Biomaterialtestung und Zellkultur (Bakterien und Säugerzellen) sind von Vorteil.

Darüber hinaus sind folgende Erfahrungen/Qualifikationen erwünscht und vorteilhaft:

  • Praktische Erfahrung beim Aufbau und der Aufrechterhaltung von Zellkulturlaboren

  • Praktische Erfahrung im Bereich des Tissue Engineerings (3D-Gewebemodelle, dynamische Kultur, Bioreaktoren)

  • Praktische Erfahrung bei der Mikroskopie von Zellkulturen (Durchlicht, Phasenkontrast, epifokale und konfokale Fluoreszenzmikroskopie)

  • Praktische Erfahrung in der Biomaterialtestung (z.B. Proteinadsorption und -quantifizierung, 2D- und 3D-Zellkultur, Toxizitäts- und Proliferationstests)

  • Praktische Erfahrung bei der Isolation von humanen Primärzellen aus Hautgewebe

  • Praktische Erfahrung bei der Testung von Materialien auf Hämokompatibilität (Vollblut- und Plasmatests)

  • Zur Erfüllung der Lehraufgaben in deutscher Sprache sind sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift essentiell

  • Zur Erfüllung der Forschungsaufgaben, sowie dem Verfassen englischsprachiger Publikationen und der Kommunikation in einem international zusammengesetzten Forscherteam sind gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift essentiell

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter der Kennung „Polymerchemie_Postdoc“ und aussagekräftigen Unterlagen (CV, Abschluss- und Arbeitszeugnisse, etc.) zum 15.09.2019 in elektronischer Form (zusammengefasst in einer PDF-Datei, max. 10 MB) an

E-Mail: marie.weinhart@fu-berlin.de oder marie.weinhart@pci.uni-hannover.de

oder postalisch an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Institut für Physikalische Chemie und Elektrochemie
z. H. Frau Kerstin Battermann
Callinstr. 3a
30167 Hannover

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich