Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter für das Projekt EnEff:Stadt Campus Lichtwiese

Technische Universität Darmstadt

Deutschland

Im Fachbereich Architektur der Technischen Universität, Fachgebiet Entwerfen und Nachhaltiges Bauen (Prof. Christoph Kuhn), ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle für eine/n

 

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter für das Projekt EnEff:Stadt Campus Lichtwiese

 

im Rahmen eines bis zum 31.12.2022 befristeten Arbeitsverhältnisses zu besetzen.

 

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Forschungsprojektes „EnEff:Stadt Campus Lichtwiese II – Weiterentwicklung eines Energiesystems auf Quartiersebene“ wird ein umfängliches Energiemontoring für eine systematische Optimierung der Energieversorgung und des -bedarfs sowie der dafür notwendigen Abbildung als "Digitaler Zwilling" aufgebaut und ein zentrales Datenmanagement etabliert.

 

Aufgabengebiet:

Ihr Forschungsschwerpunkt besteht in der Entwicklung und Bewertung von geeigneten Energie- und zentralen Datenmanagement-Konzepten. Darüber hinaus werden Sie die Umsetzungsmaßnahmen des Forschungsvorhabens im Bereich Monitoring von der Idee bis zur technischen Realisierung einer digitalen Abbildung des multi-modalen Energiesystems des Campus Lichtwiese, den sogenannten "Digitalen Zwilling", wissenschaftlich begleiten. Hierbei werden Sie mit dem Bereich Energiemanagement des Dezernates V zusammenarbeiten.

 

Die Mitarbeit an weiteren Forschungsprojekten ist vorgesehen.

 

Voraussetzungen:

 

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl.-Ing./M.Sc.) der Fachrichtung Elektrotechnik, Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Architektur oder Bauingenieurwesen
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Forschungsgebiet ist von Vorteil
  • Gute Kenntnisse der öffentlich-rechtlichen Vorschriften, wie z. B. der VOB, der allgemein anerkannten Regeln der Technik und des Vergaberechts
  • Sichere Kenntnisse der üblichen MS Office Software
  • Kenntnisse aus dem Bereich der Netzwerktechnik, Ethernet und Feldbussystemen (BACnet, M-BUS, Modbus, Modbus/TCP) sind von Vorteil
  • Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, hohe Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit, Motivation und Teamfähigkeit
  • Fachliche, soziale und interkulturelle Kompetenz
  • Weiterbildungs- und Entwicklungsbereitschaft

 

Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung der Bewerberin/des Bewerbers.

 

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

 

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer zu senden an die Dekanin des Fachbereichs Architektur El-Lissitzky-Str.1 64287 Darmstadt oder per E-Mail an: dekanat@architektur.tu-darmstadt.de.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich