Wiss. Mitarbeiter/in/Doktorand/in - Professur für Fluid-Mechatronische Systemtechnik

Technische Universität Dresden

Deutschland

Fakultät Maschinenwesen


Am Institut für Mechatronischen Maschinenbau ist an der Professur für FluidMechatronische Systemtechnik zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als


wiss. Mitarbeiter/in/Doktorand/in
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)


zunächst für 15 Monate, längstens bis 30.09.2021 mit der Option auf Verlängerung in einem
weiteren Drittmittelprojekt (Beschäftigungsdauer gem. WissZeitVG) zu besetzen. Die
Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat einen hohen Stellenwert. Die Stelle ist grundsätzlich
auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Es besteht die Gelegenheit zur eigenen wiss.
Weiterqualifikation.


Zur Realisierung von Linearbewegungen stellen elektrohydraulische Kompaktantriebe eine
interessante Alternative zu elektromechanischen Stellantrieben oder hydraulischen Antrieben in
aufgelöster Bauweise dar. Gründe dafür sind u. a. ihre Robustheit, die realisierbaren hohen
Stellkräfte sowie der einfache Überlastschutz.


Aufgaben: Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit ist die Werkstoffdefinition und -eignungsanalyse für
elektrohydraulische Kompaktantriebe unter Berücksichtigung der typischen Systemstrukturen
und Komponenten sowie die Weiterentwicklung mit dem Ziel verbesserter technischer und
wirtschaftlicher Parameter. Hierzu sind umfangreiche experimentelle Arbeiten an
Demonstratoren ebenso notwendig wie simulationsgestützte Detailstudien. Zu Ihren Aufgaben
gehört selbstverständlich auch die Präsentation und Dokumentation Ihrer Arbeitsergebnisse.
Eigenverantwortlich organisieren Sie Ihre Arbeit in Forschungsprojekten von der Erstellung von
Förderanträgen bis hin zur zielgerichteten Problemlösung gemeinsam mit Partnern aus anderen
Hochschulen und der Industrie.


An der Professur sind umfangreiche Vorarbeiten zum Thema vorhanden. Diese ermöglichen eine
gute Einarbeitung.


Voraussetzungen: wiss. HSA der Fachrichtung Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik oder
verwandter Disziplinen mit mind. der Note “gut“ (angesprochen sind insb.


Hochschulabsolventen/-innen, die sich in ihrer Diplom- oder Masterarbeit mit fluidmechatronischen Themen beschäftigt haben); Sprachkenntnisse: Deutsch und Englisch fließend.


Erwünscht sind gute Kenntnisse in den ingenieurtechnischen Grundlagenfächern, in der FluidMechatronik sowie Simulations- und Messtechnik.


Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit
Behinderungen.


Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum
19.08.2019 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Fakultät
Maschinenwesen, Institut für Mechatronischen Maschinenbau, Professur für FluidMechatronische Systemtechnik, Herrn Prof. Dr.-Ing. J. Weber, Helmholtzstr. 10, 01069
Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien
ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.


Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet
werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tudresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich