Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) – 50% - Bereich der Physikalischen Chemie

Technische Universität Darmstadt

Deutschland

Im Fachbereich Chemie ist am Eduard-Zintl-Institut für Anorganische und Physikalische Chemie im Bereich der Physikalischen Chemie die Promotionsstelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) – 50%

in einem befristeten Arbeitsverhältnis (36 Monate) zu besetzen.

 

Das Ziel unserer Aktivitäten ist eine wissensbasierte Optimierung aktueller Kathodenmaterialien für Hochenergie-Li-Ionen-Batterien. Das Forschungsvorhaben ist Teil eines deutsch-israelischen Gemeinschaftsprojektes (TU Darmstadt, Bar Ilan University) und konzentriert sich dabei zunächst auf die Aufklärung der Wirkungsweise unter Arbeitsbedingungen mittels spektroskopischer Untersuchungen. Darauf aufbauend sollen durch gezielte Modifizierung verbesserte Kathodenmaterialien hergestellt werden. Für die Untersuchungen unter Arbeitsbedingungen sollen neuartige Methoden der in situ/operando-Spektroskopie eingesetzt bzw. entwickelt, für die Modifizierung der Materialeigenschaften die kontrollierte Gasphasenabscheidung verwendet werden. Es ist geplant, die Interpretation der spektroskopischen Ergebnisse durch Rechnungen mittels Dichtefunktionaltheorie (DFT) zu unterstützen.

Das Aufgabenfeld umfasst neben der Forschung die Mitarbeit in der Lehre im Fachgebiet „Physikalische Chemie“. Die_Der Mitarbeiter_in soll sich an der Betreuung von Übungsveranstaltungen und Praktika in Physikalischer Chemie beteiligen.

Erwünscht sind Absolvent_innen eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums der Chemie oder Materialwissenschaften, welche Interesse am interdisziplinären Arbeiten sowie der Verknüpfung von Experiment und Theorie haben. Voraussetzung sind solide Vorkenntnisse auf den Gebieten der Elektrochemie und Spektroskopie. Erfahrungen mit der Anwendung von Beschichtungs- bzw. theoretischen Verfahren sind von Vorteil.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung der Bewerberin/des Bewerbers.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer an den Dekan des Fachbereichs Chemie, Alarich-Weiss-Str. 4, 64287 Darmstadt, zu senden.

Kenn-Nr. 647

Veröffentlicht am: 01. November 2019

Bewerbungsfrist: 22. November 2019


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich