Wiss. Mitarbeiter/in - Professur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Systementwicklung

Technische Universität Dresden

Deutschland

Fakultät Wirtschaftswissenschaften


An der Professur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Systementwicklung ist,
vorbehaltlich vorhandener Mittel, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als


wiss. Mitarbeiter/in


(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)


bis 31.12.2021 mit der Option auf Verlängerung (Beschäftigungsdauer gem. WissZeitVG) zu
besetzen. Die Möglichkeit zur wiss. Weiterqualifikation ist gegeben.


Aufgaben: Mitwirkung in drittmittelfinanzierten Forschungs- und Entwicklungsprojekten der
Professur zur Entwicklung innovativer Versorgungslösungen auf Basis moderner eHealthTechnologien, insb. im Projekt inCare (Intelligent Case Records); Konzeption, Implementierung und
Konfiguration von Anwendungssystemen im medizinischen Umfeld; Möglichkeit zur Mitarbeit in
nationalen Forschungsprojekten und an wiss. Publikationen sowie der Teilnahme an nationalen
und internationalen Tagungen.


Voraussetzungen: guter wiss. HSA (Diplom, M.Sc.) in Wirtschaftsinformatik, (Angewandter)
Informatik, Betriebswirtschaftslehre oder Mathematik mit Schwerpunkt Informatik; Fähigkeit zu
eigenständiger Arbeit als auch zu Teamarbeit; Vorteilhaft sind einschlägige und mehrjährige
Berufserfahrung mit entsprechenden Referenzen; gute Englischkenntnisse; überdurchschnittliche
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten und Kenntnisse in wirtschaftsinformatorischen
Umsetzungsprojekten; Zudem ist die Möglichkeit zur Weiterqualifikation in folgenden Gebieten
gegeben: wirtschaftsinformatische Forschungsmethoden wie Action Design Research, Design
Science sowie der Qualitativen Forschung; Analyse- und Entwurfsmethoden der
Systementwicklung; Basiskenntnisse in den folgenden Gebieten sind Voraussetzung:
Prozessmodellierung, Prozessmanagement insb. mit der Business Process Model and Notation
(BPMN); Workflowmanagementsysteme, Workflowbeschreibung mit BPEL bzw. XPDL, und
Workflow-Execution; objektorientierte Programmiersprachen; Softwarearchitekturen, Serviceorientierte Architekturen, Softwaretechnologien.


Von Vorteil sind folgende Kenntnisse:
• Basiskenntnisse Datenschutzrecht
• Standards im Gesundheitswesen (IHE, insb. ITI TF, HL7-FHIR)
• Agile Softwareentwicklungsmethoden
• Erfahrungen bei der Durchführung komplexer IT-Projekte und Umgang mit
Standardwerkzeugen der arbeitsteiligen Softwareentwicklung
Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit
Behinderungen.


Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 06.12.2019 (es gilt der
Poststempel der ZPS der TU Dresden) bevorzugt über das SecureMail Portal der TU Dresden
https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Dokument an: werner.esswein@tu-dresden.de
bzw. an: TU Dresden, Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Professur für
Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung, Herrn Prof. Dr. Esswein, Helmholtzstr. 10,
01069 Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur
Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.


Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden
sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tudresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich