Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (Post­Doc) (d/m/w) - Insti­tut für Tech­no­lo­gie und Manage­ment / FG Inno­va­ti­ons­öko­no­mie

Technische Universität Berlin

Deutschland

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VII – Insti­tut für Tech­no­lo­gie und Manage­ment / FG Inno­va­ti­ons­öko­no­mie

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 50 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Betei­li­gung an der Durch­füh­rung des BMBF geför­der­ten Pro­jek­tes „Trans­for­ma­ti­ons­ori­en­tierte Inno­va­ti­ons­po­li­tik in der Bio­öko­no­mie – Stand, Poten­ziale und Stra­te­gien“ (Bio­TOP)
  • Ana­lyse von aktu­el­len, natio­na­len und inter­na­tio­na­len Stra­te­gien und poli­ti­schen För­der­maß­nah­men im Bereich Bio­öko­no­mie
  • Ana­lyse der tech­no­lo­gi­schen Inno­va­ti­ons­sys­teme im Bereich Bio­ma­te­ria­lien
  • Aus­wer­tung von Nor­mungs- und Patent­da­ten
  • Ent­wick­lung eines Simu­la­ti­ons­tool, um die Wir­kung ver­schie­de­ner Poli­tik­maß­nah­men zu tes­ten
  • Unter­stüt­zung bei der Orga­ni­sa­tion von wis­sen­schaft­li­chen und poli­ti­k­ori­en­tier­ten Work­shops
  • Teil­nahme an Pro­jekt­tref­fen und Vor­stel­lung von Ergeb­nis­sen in natio­na­len und inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) in Betriebs­wirt­schafts­lehre, Volks­wirt­schafts­lehre, Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen, Sozial- oder Poli­tik­wis­sen­schaf­ten oder ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gän­gen
  • Kennt­nisse auf dem Gebiet der Inno­va­ti­ons­öko­no­mie, vor­zugs­weise mit den Schwer­punk­ten Nach­hal­tig­keit und Bio­öko­no­mie wün­schens­wert
  • Erfah­rung in der Anwen­dung ein­schlä­gi­ger Metho­den der empi­ri­schen Wirt­schafts­for­schung wün­schens­wert
  • gute Kennt­nisse in gän­gi­ger Sta­tis­tik­soft­ware (z.B. Stata, R oder Python) wün­schens­wert
  • Inter­esse an ange­wand­ter For­schung
  • soziale Kom­pe­tenz
  • gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­kei­ten in Deutsch und Eng­lisch in Wort und Schrift
  • inter­na­tio­nale Erfah­rung wün­schens­wert
  • Bereit­schaft zu gele­gent­li­cher Rei­se­tä­tig­keit in Deutsch­land und Europa

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung (in eng­li­scher Spra­che) sen­den Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse, Emp­feh­lungs­schrei­ben, etc.) per E-Mail an sekretariat@inno.tu-berlin.de oder schrift­lich an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fakul­tät VII, Insti­tut für Tech­no­lo­gie und Manage­ment, FG Inno­va­ti­ons­öko­no­mie, Prof. Dr. Blind, Sekr. MAR 2-5, March­straße 23, 10587 Ber­lin. 

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich