Wiss. Mitarbeiter/in Doktorand/in - Fachgebiet Biodiversität der Pflanzen

Philipps Universität Marburg

Deutschland

Am Fachbereich Biologie, Fachgebiet Biodiversität der Pflanzen, AG Evolutionäre Ökologie der
Pflanzen, Prof. Dr. Robert R. Junker, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet
auf 4 Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, mit der Option einer Verlängerung um 2 Jahre nach erfolgreicher Evaluation, eine

 


Qualifizierungsstelle mit dem Ziel
der Berufbarkeit auf eine Professur (Postdoc)

 


in Vollzeit zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages
des Landes Hessen.

 


Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Pflanze-Tier-Mikroorganismen Interaktionen innerhalb
diverser Ökosysteme. Wir suchen eine hoch motivierte international wettbewerbsfähige Person,
die in dem Feld Pflanze-Mikroorganismen Interaktionen tätig ist. Zu den Aufgaben gehören eigene Forschung und wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre in der AG sowie
die übliche administrative Unterstützung der AG.

 


Es handelt sich um eine befristet zu besetzende Qualifikationsstelle mit dem Ziel der Berufbarkeit auf eine Professur (Habilitation oder Habilitationsäquivalenz). Im Rahmen der übertragenen
Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der
eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz
2 WissZeitVG.

 


Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom,
Master oder vergleichbar) und Promotion im Fach Biologie oder vergleichbar sowie die Fähigkeit, eine eigene Forschungsgruppe zu etablieren. Außerdem werden sehr gute praktische und
theoretische Kenntnisse in molekularbiologischen Methoden und/oder Bioinformatik vorausgesetzt. Erfahrungen mit der Durchführung von Experimenten im Freiland und Labor sowie der
Einwerbung von Drittmitteln sind von Vorteil. Erforderlich sind exzellente Englischkenntnisse,
die idealerweise durch Forschungsaufenthalte im Ausland belegt sind und großes Engagement in
der Betreuung von Studierenden. Die Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung
wird erwartet.

 


Für weitere Informationen steht Prof. Dr. Robert R. Junker unter robert.junker@uni-marburg.de
gerne zur Verfügung.

 


Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in
denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Personen mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel
der familienfreundlichen Hochschule. Eine Besetzung des Arbeitsplatzes in Teilzeit
(§ 9 Abs. 2 Satz 1 HGlG) sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich möglich.

 


Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung
bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

 


Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Publikationsliste, Forschungskonzept, Aufstellung der Lehrerfahrung, Zeugnisse) mit Angaben von zwei Referenzen, senden
Sie bitte bis 13.12.2019 unter Angabe der Kennziffer fb17-0058-wmz-2019 an Frau Sabine
Zimmermann ausschließlich als eine PDF-Datei an sek.junker@uni-marburg.de.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich