Wiss. Mitarbeiter/in Doktorand/in - Biodiversität der Pflanzen

Philipps Universität Marburg

Deutschland

Am Fachbereich Biologie, Biodiversität der Pflanzen, AG Evolutionäre Ökologie der Pflanzen,
Prof. Dr. Robert R. Junker, ist vorbehaltlich der Mittelfreigabe zum nächstmöglichen Zeitpunkt
befristet auf 3 Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, eine drittmittelfinanzierte

 


Qualifizierungsstelle zum Erwerb
weiterer wissenschaftlicher Kompetenzen (Postdoc)

 


in Vollzeit zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des
Landes Hessen.

 


Es handelt sich um ein Projekt im Rahmen der Forschungsgruppe FOR 3000 mit dem Titel „Ecology
and Evolution of Intraspecific Plant Chemodiversity“. Ziel des Projektes ist es, statistische Verfahren zur Quantifizierung von Chemodiversität zu entwickeln und zu erproben. Zusätzlich soll
eine Datenbank erweitert werden, die Enzyme erfasst, die an der Biosynthese von spezialisierten
Pflanzenmetaboliten beteiligt sind. Die Chemodiversitätsindices und die Enzymdatenbank werden
anschließend genutzt, um die Daten, die in den emipirisch arbeitenden Projekten der Forschungsgruppe erhoben werden zu analysieren.

 


Es handelt sich um eine befristet zu besetzende Qualifikationsstelle zum Erwerb weiterer wissenschaftlicher Kompetenzen (z. B. Vorbereitung auf eine nachfolgende Qualifikationsphase). Im
Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher
Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet
sich nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG.

 


Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master
oder vergleichbar) und Promotion im Fach Biologie, Ökologie oder vergleichbar und Interesse oder
vorzugsweise Erfahrung in chemischer Ökologie. Erwartet wird eine Expertise in statistischen Analysen mit R; sehr gute Kenntnisse in biochemischen Synthesewegen sind von Vorteil. Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten (auch in Englisch) werden benötigt.

 


Für weitere Informationen steht Prof. Dr. Robert R. Junker unter robert.junker@uni-marburg.de
gerne zur Verfügung.

 


Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Personen mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Besetzung des Arbeitsplatzes in Teilzeit
(§ 9 Abs. 2 Satz 1 HGlG) sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

 


Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Publikationsliste, Zeugnisse) mit Angaben von zwei Referenzen senden Sie bitte bis zum 13.12.2019 unter Angabe der Kennziffer
fb17-0060-wmz-2019 an Frau Sabine Zimmermann ausschließlich als eine PDF-Datei an
sek.junker@uni-marburg.de.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich