Universitätsprofessur für Verlässliche und skalierbare Softwaresysteme

Universität Hannover

Deutschland

Universitätsprofessur (m/w/d) der BesGr. W3 NBesO für Verlässliche und skalierbare Softwaresysteme

An der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik ist eine Universitätsprofessur (m/w/d) der BesGr. W3 NBesO für Verlässliche und skalierbare Softwaresysteme ab dem 01.01.2022 zu besetzen.

Gesucht wird eine wissenschaftlich herausragende und international ausgewiesene Persönlichkeit, die das Fach mit Schwerpunktsetzungen in aktuellen Gebieten der Verlässlichkeit und Skalierbarkeit von Softwaresystemen vertritt.

Mögliche methodische Schwerpunkte erstrecken sich von konstruktive Methoden für funktionssichere und skalierbare Software über Sprach- und Compilertechniken bis zur Nachweisbarkeit und Zertifizierbarkeit von Softwareeigenschaften mit möglichen Anwendungen über den gesamten Softwarestack, vom robusten eingebetteten (Echtzeit-)system über ausfallsichere Middlewares bis zum Trusted Cloud-Computing.

Vorausgesetzt werden herausragende Forschungsleistungen ebenso wie Drittmittelerfahrung. Lehrveranstaltungen zu grundlegenden und fortgeschrittenen Themen sollen angeboten werden, ausgewiesene Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache.

Die Professur soll die Forschungsschwerpunkte der Fakultät ergänzen und mit ihrem Querschnittsthema hier neue Synergien bilden. Exzellente Anknüpfungs- und Kooperationsmöglichkeiten bestehen dabei mit den bestehenden Professuren der Fakultät und in den Forschungszentren L3S und eNIFE sowie mit der Medizinischen Hochschule Hannover bzw. mit der Fakultät für Maschinenbau. Aktive Akquisition von Drittmittelprojekten sowohl im nationalen und europäischen Kontext (DFG und Exzellenzinitiative, BMBF/BMWI- und EU-Projekte) wird erwartet.

Die Aufgaben im Allgemeinen und die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus dem Niedersächsischen Hochschulgesetz (NHG). Einzelheiten werden auf Anfrage erläutert.

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Leibniz Universität Hannover hat sich das strategische Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen deutlich zu erhöhen. Wissenschaftlerinnen werden deshalb nachdrücklich um ihre Bewerbung gebeten.  Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.

Das Leitbild der Leibniz Universität Hannover misst insbesondere der intensiven Beratung und Betreuung der Studierenden und der Einbindung der Universität in der Region und Niedersachsen neben der internationalen Orientierung von Lehre und Forschung einen hervorragenden Wert bei. Deshalb erwartet sie von den Professorinnen und Professoren, dass sie zur Förderung dieses Zieles ihren Lebensmittelpunkt in die Region Hannover legen.

Bewerberinnen und Bewerber, die zum Zeitpunkt der beabsichtigten Ernennung das 50. Lebensjahr schon vollendet haben und nicht bereits im Beamtenverhältnis stehen, werden grundsätzlich im Angestelltenverhältnis eingestellt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 16.04.2021 ausschließlich über das zentrale Berufungsportal der Leibniz Universität Hannover unter:

https://berufungen.uni-hannover.de

Für Auskünfte steht Ihnen der Vorsitzende der Berufungskommission, Herr Prof. Daniel Lohmann (lohmann@sra.uni-hannover.de), gerne zur Verfügung.

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.   


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln