Universitätsprofessur für Molekulare Genetik

Technische Universität Darmstadt

Deutschland

Am Fachbereich Biologie der Technischen Universität Darmstadt ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine

Universitätsprofessur (W3) für Molekulare Genetik

zu besetzen.

Gesucht wird eine international ausgewiesene Persönlichkeit, deren Forschung molekular und interdisziplinär ausgerichtet ist. Mögliche Forschungsfelder sind: Organisation, Regulation und Dynamik der Genomaktivität, Regulation zeitlicher/räumlicher Genexpressionsmuster in Geweben, Struktur-Funktionsanalysen regulatorischer Proteine und/oder RNA, Regulation des RNA-Metabolismus, Epigenetik, Synthetische genetische Systeme, Untersuchung genetischer Netzwerke, Genomstabilität und Vererbung. Vorzugsweise soll an Eukaryonten geforscht werden.

Dabei sollen die beiden Forschungsschwerpunkte des Fachbereichs „Synthetic Biology“ und/oder „Radiation Response and Genome Stability“ gestärkt und ausgebaut werden. Der Fachbereich Biologie und die TU Darmstadt bieten eine stimulierende und sehr stark interdisziplinär ausgerichtete Forschungsumgebung. Interaktionen mit anderen Naturwissenschaften und den Ingenieurwissenschaften an der TU Darmstadt sowie innerhalb des RMU-Verbundes sind ausdrücklich erwünscht.

Zu den Aufgaben der/des zukünftigen Stelleninhaberin/Stelleninhabers gehört die Vertretung des Faches Genetik in der Lehre mit Lehrveranstaltungen in den Studiengängen Biologie (B.Sc. und M.Sc.) und Biomolecular Engineering (B.Sc. und M.Sc.) in deutscher und englischer Sprache.

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches Studium mit anschließender qualifizierter Promotion an einer Universität, didaktisch-pädagogische Eignung, sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache sowie die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung.

Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis oder in einem außertariflichen Angestelltenverhältnis mit einer qualifikationsabhängigen Besoldung/Vergütung entsprechend der W-Besoldung. Diese wird zwischen Bewerber_in und Hochschulleitung verhandelt. Es gelten ferner die Einstellungsvoraussetzungen der §§ 61 und 62 Hessisches Hochschulgesetz.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Technische Universität Darmstadt ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und verfügt über ein Dual Career Programm.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung: https://www.tu-darmstadt.de/datenschutzerklaerung.de.jsp

Bewerbungen werden mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Kopien der Abschlusszeugnisse, Beschreibung der Forschungs- und Lehraktivitäten sowie Forschungs- und Lehrkonzept, Publikationsverzeichnis, Liste der Kooperationen und der bisher eingeworbenen Drittmittel) als einzelnes PDF-Dokument unter Angabe der Kenn-Nr. an den Dekan des Fachbereichs Biologie, Technische Universität Darmstadt, Schnittspahnstraße 10, 64287 Darmstadt, dekan@bio.tu-darmstadt.de erbeten.

Weitere Informationen über: www.bio.tu-darmstadt.de

Kenn-Nr. 341

Veröffentlicht am

16. Juni 2021

Bewerbungsfrist

22. August 2021


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln