Universitätsprofessur für Experimentalphysik mit der Ausrichtung Komplexe Nano- und Quantensysteme

Universität Münster

Deutschland

Im Physikalischen Institut am Fachbereich Physik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist eine

Universitätsprofessur für Experimentalphysik
mit der Ausrichtung „Komplexe Nano- und Quantensysteme“ (Bes.-Gr. W3)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Der/Die Bewerber*in soll durch international herausragende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der experimentellen Physik komplexer Nano- und Quantensysteme ausgewiesen sein. Im Fokus der Forschungsarbeit der zu besetzenden Stelle steht das grundlegende Verständnis adaptiver oder emergenter Nano- und Quantensysteme. Beispiele sind neuartige oder topologische Quantenmaterialien oder künstlich intelligente Systeme bis hin zu deren physikalischer Implementierung. Die betrachteten Systeme sollen aus Festkörpern oder aus Festkörper-basierten Hybriden mit komplexen chemischen oder biologischen Komponenten bestehen.

Das Forschungsprogramm soll die an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vorhandenen Aktivitäten im Bereich der Nano- und Quantenwissenschaften stärken, ergänzen und erweitern, insbesondere im Hinblick auf koordinierte Förderprogramme. Die aktive Mitarbeit in vorhandenen Forschungsschwerpunkten im Fachbereich Physik und dem Sonderforschungsbereich 1459 – „Intelligente Materie: Von responsiven zu adaptiven Nanosystemen“, sowie über die Fachbereichsgrenzen hinaus, z.B. mit den Fachbereichen Chemie, Biologie, Medizin oder dem Multiscale Imaging Center (MIC) wird erwartet. Die Professur ist Teil der FOKUS-Initiative und soll diese weiterentwickeln. Eine Zusammenarbeit mit dem neu gegründeten Department für Quantentechnologie sowie den vorhandenen interdisziplinären Forschungsstrukturen, dem Center for Nanotechnology (CeNTech) und/oder dem Center for Soft Nanoscience (SoN), ist ausdrücklich erwünscht. Der/Die Bewerber*in soll die experimentelle Physik in der Lehre in voller Breite vertreten und sich an der akademischen Selbstverwaltung der Universität angemessen beteiligen.

Voraussetzung für die Bewerbung sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, Promotion, pädagogische Eignung, sowie wissenschaftliche Leistungen, die im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Einrichtung oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit in Wirtschaft, Verwaltung oder in einem anderen gesellschaftlichen Bereich im In- und Ausland erbracht worden sind.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die WWU hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen mit Beeinträchtigung zu beschäftigen. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerber*innen mit anerkannter Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt.

Fragen können an Prof. Dr. U. Wurstbauer gerichtet werden. Die üblichen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Drittmitteleinwerbung, Darstellung des zukünftigen Forschungsplans und Lehrkonzepts) senden Sie bitte in elektronischer Form in einer einzigen PDF-Datei bis zum 31. August 2022 an den

Dekan des Fachbereichs 11 (Physik)
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Wilhelm-Klemm-Str. 9
48149 Münster
dekanphy@uni-muenster.de

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

The Institute of Physics in the Faculty of Physics at the University of Münster (WWU), Germany, seeks to appoint a tenured

W3-level professorship in Experimental Physics
with a research focus on Complex Nano and Quantum Systems

at the earliest possible date.

Candidates are expected to have an outstanding international track record in the field of exper-imental physics of complex nano and quantum systems. The research focus is on the fundamental understanding of adaptive or emergent nano and quantum systems. Examples include novel or topological quantum materials, artificially intelligent systems and their physical implementation. The considered systems should consist of solids or solid-based hybrids with complex chemical or biological components.

The proposed research programme should strengthen and extend the current activities in nano and quantum science at the University of Münster, especially with respect to collaborative re-search structures. We expect active cooperation in existing research structures within the Faculty of Physics and the collaborative research centre 1459 “Intelligent matter: from responsive to adaptive nanosystems”, the Faculties of Chemistry, Biology and Medicine, as well as the Multiscale Imaging Centre (MIC). The professorship is part of the FOKUS initiative and is supposed to contribute to its further development. Cooperation with the newly founded Department for Quantum Technology and existing interdisciplinary research structures, the Center for Nano-technology (CeNTech) and/or the Center for Soft Nanoscience (SoN) is highly desired. The can-didate’s teaching obligations will cover the entire field of experimental physics. Candidates are also expected to participate in the academic administration of the faculty and the institute.

To be considered for this position, the candidate should hold a graduate degree, a subject-relevant doctorate, outstanding teaching skills and advanced academic achievements. Moreover, the candidate must have academic achievements made as a Juniorprofessor (assistant professor), in a Habilitation (postdoctoral qualification), as a member of the academic staff of a university or non-university research institute, or in a research position in business, industry, administration or other relevant fields in Germany or abroad.

The University of Münster is an equal opportunity employer and is committed to increasing the proportion of women academics. Consequently, we actively encourage applications by women. Female candidates with equivalent qualifications and academic achievements will be preferen-tially considered within the framework of the legal possibilities.

The University of Münster is committed to employing more staff with disabilities. Candidates with recognised severe disabilities who have equivalent qualifications are given preference in hiring decisions.

If you have any questions concerning this position, you may contact Prof. Dr U. Wurstbauer. Please submit your application with the usual documents (CV, copies of degree certificates, a list of publications, a statement of teaching experience, a list of funded projects and a future research and teaching plan) as a single PDF file via email by 31 August 2022 to the following address :

Dean of the Faculty of Physics
University of Münster
Wilhelm-Klemm-Str. 9
48149 Münster
Germany
dekanphy@uni-muenster.de


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln