Universitätsassistent/in Postdoc für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Universität Wien 49

Österreich

Die Universität Wien ist weltoffene Drehscheibe für über 10.000 Mitarbeiter*innen, davon rund 7.500 in Forschung und Lehre. Sie forschen und lehren an einem Ort, wo ihre Ideen Raum finden und arbeiten gemeinsam an den großen Fragen der Zukunft. Schätzen auch Sie den Austausch zwischen Disziplinen, Kulturen und Generationen? Wir suchen einen*eine

Universitätsassistent*in Postdoc am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft 

49 Fakultät für Sozialwissenschaften 

Besetzung ab: 01.10.2024  | Stundenausmaß: 40,00  | Einstufung KV: §48 VwGr. B1 lit. b (postdoc) 

Befristung bis: 30.09.2030 

Stellen ID: 2541

Ausführliche Beschreibung

Es gibt viele gute Gründe, an der Universität Wien forschen und lehren zu wollen. Und einen, warum sich rund 7.500 wissenschaftliche Mitarbeiter*innen vor Ihnen für diese Universität entschieden haben. Sie verstehen sich als Persönlichkeiten, die Spielraum für kontinuierlichen Anspruch, internationale Spitzenforschung und wissenschaftliche Exzellenz brauchen. Und dabei Freiheiten und Services genießen, wie sie an anderen Institutionen nicht selbstverständlich sind. Das möchten Sie auch? Herzlich willkommen in unserem Team!

Ausführliche Beschreibung

Ihr persönlicher Spielraum:

Ihre künftige Stelle befindet sich am Journalism Studies Center am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, einer Subeinheit der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Wien. Das JSC hat sich in den letzten acht Jahren einen guten Ruf in der Journalismusforschung erarbeitet, der sich durch evidenzbasierte Arbeit auszeichnet, die sich mit einer Reihe von transformativen Entwicklungen im Journalismus international und national beschäftigt.

Die aktuelle Forschung des Journalism Studies Centers befasst sich mit 1) der vergleichenden Untersuchung von Journalismuskulturen, 2) dem Einfluss peripherer Akteure auf den Journalismus, 3) den Erwartungen des Publikums an und dem Vertrauen in den Journalismus, 4) der Rolle von Emotionen im Journalismus, 5) Diversität, Aktivismus und Interventionismus im Journalismus und 6) der Rolle von Teilbereichen wie Lifestyle-Journalismus, indigenem Journalismus, konstruktivem Journalismus und anderen.

Zu den Aufgaben des*der Universitätsassistent*in Post Doc gehören die Entwicklung, Durchführung und internationale Präsentation/Veröffentlichung von Forschungsarbeiten unter Verwendung verschiedener qualitativer und quantitativer Methoden. Erfahrungen mit komparativer Forschung und Open-Science-Ansätzen sind von Vorteil. Der*die Universitätsassistent*in Post Doc sollte sich in Zusammenarbeit mit dem Forschungsteam um die Einwerbung von Drittmitteln bemühen und an administrativen Aufgaben der Abteilung mitwirken. Erste Erfahrungen mit dem Verfassen von Förderanträgen und Einwerben von Drittmitteln sowie der Leitung kleiner Teams sind daher von Vorteil. Darüber hinaus beinhaltet die Stelle die eigenständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bereich der Journalismusforschung im Sinne des Kollektivvertrags im Lehrprogramm der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft.

Die Stelle ist auf sechs Jahre befristet und soll ab 01.10.2024 besetzt werden. 

Ausführliche Beschreibung

Das machen Sie konkret:

Aktive Mitarbeit in Forschung, Lehre und Verwaltung, das heißt:

  • Sie bauen ein selbstständiges Forschungsprofil im Bereich Journalismusforschung auf.
  • Sie sind an Forschungsprojekten und wissenschaftlichen Studien im Bereich der Journalismusforschung beteiligt.
  • Sie publizieren in international angesehenen Fachzeitschriften und präsentieren Ihre Forschung auf nationalen und internationalen Konferenzen, Tagungen und Symposien.
  • Sie beteiligen sich aktiv an der Einwerbung von Drittmitteln.
  • Sie halten selbstständig Lehrveranstaltungen im Ausmaß der kollektivvertraglichen Bestimmungen.
  • Sie betreuen Studierende und beteiligen sich an Prüfungsleistungen in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft.
  • Sie beteiligen sich an Evaluierungsmaßnahmen und der Qualitätssicherung.
  • Sie übernehmen administrative Tätigkeiten in Forschung, Lehre und Verwaltung.
  • Sie sind ein aktives Teammitglied, das mit den Kolleg*innen des Journalism Studies Centers zusammenarbeitet.

Ausführliche Beschreibung

Das gehört zu Ihrer Persönlichkeit:

  • Abgeschlossenes Doktorats-/PhD-Studium der Fachrichtung Journalismus, Medien oder Kommunikationswissenschaften
  • Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Journalismusforschung
  • Hervorragender Track Record, der durch exzellente internationale Publikationen in peer-reviewed Journals und wissenschaftlichen Vorträgen auf internationalen Konferenzen belegt ist.
  • Vertiefte Kenntnisse in qualitativen und/oder quantitativen Forschungsmethoden
  • Sehr gute Kenntnisse von analytischen Softwaretools wie SPSS, R, MaxQDA, N-Vivo etc.
  • Erste Erfahrungen im Forschungsmanagement und in der Führung von Projektmitarbeiter*innen
  • Gute didaktische Kompetenzen und Erfahrungen in der Universitätslehre
  • Ausgezeichnete Englischkenntnisse (C1) sind ein Muss.
  • Teamfähigkeit und hohe soziale/kommunikative Kompetenz

Ausführliche Beschreibung

Was wir bieten:

  • Work-Life-Balance: Sie haben flexible Arbeitszeiten und können auch remote (in Absprache gegebenfalls auch in Teilzeit) arbeiten.
  • Inspirierendes Arbeitsklima: Sie sind Teil eines internationalen Teams mit hervorragender Forschungsinfrastruktur in einer lockeren Arbeitsumgebung.
  • Gute öffentliche Anbindung: Ihr neuer Arbeitsplatz ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem erreichbar.
  • Interne Weiterbildung und Coaching: Wir bieten Ihnen laufend die Möglichkeit, Ihre Kompetenzen zu vertiefen.
  • Befristeter Vertrag und faires Gehalt: Das Grundgehalt von EUR 4.752,30 (14 x jährlich)  für die Dauer von 6 Jahren erhöht sich, wenn wir Berufserfahrungen anrechnen können.
  • Gleiche Chancen für alle: Wir freuen uns über jede zusätzliche Persönlichkeit im Team!

So einfach bewerben Sie sich:

  • Mit Ihrem wissenschaftlichen Lebenslauf
  • Mit einem Motivationsschreiben, das eine Beschreibung Ihrer derzeitigen und zukünftigen Forschungsinteressen enthält (max. 3 Seiten)
  • Mit einer Liste Ihrer Publikationen
  • Mit einer elektronischen Kopie Ihrer Dissertation
  • Mit den Kontaktdaten von zwei Personen für Referenzen
  • Über unser Jobportal / Jetzt Bewerben - Button

Bei inhaltlichen Fragen kontaktieren Sie bitte: 

Folker Hanusch  

folker.hanusch@univie.ac.at

Wir freuen uns über neue Persönlichkeiten in unserem Team! 
Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit, Frauenförderung und Diversität. Wir streben eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordern daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. 

Universität Wien. Raum für Persönlichkeiten. Seit 1365.

Datenschutzerklärung

Bewerbungsfrist: 25.08.2024

Post Doc


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln