Professur für Volkswirtschaftslehre

Universität Münster

Deutschland

Am Center für Interdisziplinäre Wirtschaftsforschung (CIW) des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur (W2) für Volkswirtschaftslehre

mit Schwerpunkt Politische Ökonomie (Political Economy) zu besetzen.

Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber ist durch einschlägige Publikationen in international führenden ökonomischen Fachzeitschriften im Themenfeld der Professur wissenschaftlich hervorragend ausgewiesen. Erfahrung bei der Einwerbung von Drittmitteln ist wünschenswert. Sie/er verfügt über die Bereitschaft, die eigenen Forschungsergebnisse an politische Entscheidungsträger und eine breitere Öffentlichkeit zu kommunizieren. Die Einbindung der/des zukünftigen Stelleninhaberin/s in internationale Forschungsnetzwerke ist ausdrücklich erwünscht.

Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber soll sich einer qualitativ hochwertigen Lehre in deutscher und englischer Sprache verpflichtet fühlen und weist didaktische Kompetenz nach. Die Lehre der Professur findet an der Schnittstelle zu den benachbarten Sozialwissenschaften und zur Rechtswissenschaft statt. Dazu gehört neben dem Angebot entsprechender interdisziplinärer Lehrveranstaltungen, auch im Lehramt, die strategische und organisatorische Programmverantwortlichkeit für die Bachelorstudiengänge „Politik und Wirtschaft“ sowie „Wirtschaft und Recht“. Kandidatinnen/Kandidaten sollten sich zudem in der akademischen Selbstverwaltung engagieren.

Einstellungsvoraussetzungen sind nach § 36 Hochschulgesetz NRW ein abgeschlossenes Hochschulstudium und die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine qualifizierte Promotion nachgewiesen ist. Darüber hinaus sind zusätzliche wissenschaftliche Leistungen erforderlich, die im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Einrichtung oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit in Wirtschaft, Verwaltung oder in einem anderen gesellschaftlichen Bereich im In- und Ausland erbracht worden sind.

Die Universität Münster setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Für Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Martin Watzinger (martin.watzinger@wiwi.uni-muenster.de) gerne zur Verfügung. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf mit ORCID ID, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis, Liste von drei Arbeiten, die die Qualifikation für die Professur am besten nachweisen, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen mit Lehrevaluationen, Liste der Drittmittelprojekte, ein Forschungs- und ein Lehrkonzept) werden bis zum 15.07.2024 in elektronischer Form erbeten an:

Dekan des Fachbereichs 4 – Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Universität Münster
Herrn Prof. Dr. Thomas Langer
Universitätsstr. 14-16
48143 Münster
E-Mail: dekan@wiwi.uni-muenster.de

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

45,000 students and 8,000 employees in teaching, research and administration, all working together to shape perspectives for the future – that is the University of Münster. Embedded in the vibrant atmosphere of Münster with its high standard of living, the University’s diverse research profile and attractive study programmes draw students and researchers from throughout Germany and around the world.

The School of Business and Economics (SBE) at the University of Münster is one of the largest and most prestigious schools in Germany with a vibrant and friendly international research environment that spans several research fields ranging from economics to business and information systems. The Center for Interdisciplinary Economics (CIW) at the School of Business and Economics (SBE) of the University of Münster invites applications for the following position to commence at the earliest possible date:

Professorship (W2-level) in Economics
with a focus on Political Economy

We are looking for an exceptional scholar with an outstanding academic record in the field of political economy, substantiated by publications in leading international peer-reviewed economics journals. Experience in acquiring external funding is desirable. The applicant should belong to a strong international research network and demonstrate willingness to communicate their research findings to policymakers and the general public.

The candidate is expected to demonstrate a strong commitment to high-quality teaching in German and English and must be didactically competent. The teaching focus of the professorship lies at the interface of subject-related social sciences and law. In addition to offering appropriate interdisciplinary courses, including for aspiring teachers, the candidate will also be responsible for the strategic orientation and administration of the bachelor’s degree programmes “Politics and Economics” and “Economics and Law”. Candidates should demonstrate a commitment to academic self-administration. 

We offer a dynamic academic environment in one of Europe’s most liveable and family-friendly regions. The candidate will be provided with funds to develop their own research group, the size of which will be determined by their profile and research plan. As a civil servant, the prospective appointee can look forward to internationally competitive employment conditions with first-class social and health insurance.

In accordance with § 36 of the NRW Higher Education Act (HG NRW), the application requirements state that a candidate must be a university graduate and hold a doctoral degree. To be considered for this position, candidates must have academic achievements made as a Juniorprofessor (assistant professor), in a Habilitation (postdoctoral qualification), as a member of the academic staff of a university or non-university research institute, or in a research position in business, industry, administration or other relevant fields in Germany or abroad.

The University of Münster strongly supports equal opportunity and diversity. We welcome all applicants regardless of sex, nationality, ethnic or social background, religion or worldview, disability, age, sexual orientation or gender identity. We are committed to creating family-friendly working conditions. We actively encourage applications by women. Women with equivalent qualifications and academic achievements will be preferentially considered unless these are outweighed by reasons which necessitate the selection of another candidate. The University of Münster is committed to increasing the proportion of international academics and researchers. We offer support with integration and also language courses to enable and support conversations and teaching in German.

If you have any questions, please contact Prof. Dr. Martin Watzinger (martin.watzinger@wiwi.uni-muenster.de). Please submit your application with the customary documents (CV with ORCID ID, certificates, list of publications, list of three articles that best demonstrate your qualification for the professorship, list of courses taught with teaching evaluations, list of externally funded projects, and your research and teaching concept) by 15. July 2024 in electronic form to:

University of Münster
Dean of the School of Business and Economics (FB 4)
Prof. Dr. Thomas Langer
Universitätsstr. 14-16
D-48143 Münster
Email: dekan@wiwi.uni-muenster.de


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln