Professur für Statik und Dynamik

Ruhr-Universität Bochum RUB

Deutschland

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

 

W3-PROFESSUR FÜR STATIK UND DYNAMIK (M/W/D)

 

In der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften der RUB ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W3-Professur für Statik und Dynamik (m/w/d) zu besetzen.

 

Gesucht wird eine wissenschaftlich hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit, die an aktuellen und innovativen Themen im Bereich der Statik und Dynamik forscht, die Ergebnisse erfolgreich und mit hoher internationaler Sichtbarkeit publiziert und Studierende und Mitarbeitende für diese Themen begeistert. Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber soll die an der Fakultät vorhandenen Schwerpunkte ergänzen und diese aktiv weiterentwickeln. Hervorragende Leistungen in mehreren der folgenden Bereiche sind erwünscht:

  • Numerische Struktursimulation, -identifikation und -optimierung
  • Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen
  • Zirkuläres Bauen
  • Umgang mit Unschärfen
  • Sicherheit, Zuverlässigkeit und Resilienz
  • Unterirdisches Bauen und Subsurface Engineering

 

Die Bewerberin/der Bewerber ist idealerweise mit den Abläufen von Planungs- und Bauprozessen aus eigener Anschauung heraus vertraut, um auf dieser Grundlage die Praxisrelevanz in der Lehre und der ingenieurwissenschaftlichen Forschung sicherzustellen.

 

Eine positiv evaluierte Juniorprofessur, eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen sowie der Nachweis besonderer Eignung für die akademische Lehre werden ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.

 

Weiterhin werden erwartet:

  • ein hohes Engagement in der Lehre einschließlich der Mitwirkung an den englischsprachigen Studiengängen Computational Engineering und Subsurface Engineering der Fakultät;
  • die Bereitschaft zur interdisziplinären wissenschaftlichen Arbeit;
  • die Bereitschaft und nachgewiesene Fähigkeit, erhebliche drittmittelgeförderte Forschungsprojekte einzuwerben und sich an Forschungsverbünden zu beteiligen;
  • eine ausgeprägte Führungserfahrung.

 

Für Forschung und Lehre stehen – teilweise in gemeinsamer Nutzung mit weiteren Fachbereichen – umfangreiche experimentelle und numerische Infrastrukturen zur Verfügung.

 

Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Publikationsliste, Nachweise besonderer Eignung für die akademische Lehre, Verzeichnis der bearbeiteten Ingenieurprojekte, Angaben der Forschungsinteressen, Auflistung eigener Drittmitteleinwerbungen, Beschreibung der drei bedeutendsten Leistungen), ausschließlich in digitaler Form werden bis zum 15.08.2022 erbeten an den Dekan der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften der RUB, E-Mail: Dekanat-BI@ruhr-uni-bochum.de

 

Weiterführende Informationen zur Fakultät finden Sie auf unserer Homepage unter www.rub.de/fbi

 

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten bei Bewerbungsverfahren: https://www.ruhr-uni-bochum.de/de/informationen-zur-erhebung-personenbezogener-daten.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln