Professur für Privatrecht mit Schwerpunkt im schweizerischen Zivilgesetzbuch (open rank)

Universität St.Gallen

Schweiz

Als führende Wirtschaftsuniversität setzen wir in Forschung und Lehre weltweit Massstäbe, indem
wir integratives Denken, verantwortungsvolles Handeln und unternehmerischen Innovationsgeist
in Wirtschaft und Gesellschaft fördern.

An der Rechtswissenschaftlichen Abteilung (Law School) der Universität St. Gallen –
Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften (HSG) – ist auf den 1.
August 2020 oder nach Vereinbarung eine

Professur für Privatrecht mit Schwerpunkt im
schweizerischen Zivilgesetzbuch (open rank)

mit einem Beschäftigungsgrad von idealerweise 100 % zu besetzen.
Wir suchen eine akademisch ausgewiesene und unternehmerisch denkende
Persönlichkeit, welche die Materie des schweizerischen Zivilgesetzbuchs abdeckt.

Erforderlich sind Vertrautheit mit dem schweizerischen Privatrecht. Erwünscht sind
ausgezeichnete Evaluationen in der Lehre, Praxisbezug, getätigte
Drittmittelakquisitionen, Anschlussfähigkeit der Forschung an die Sozial- und
Wirtschaftswissenschaften sowie die Bereitschaft zur Lehre u.a. auch in
englischsprachigen Veranstaltungen.

Die Universität St. Gallen setzt sich für Chancengleichheit und Diversität ein.
Wissenschaftlerinnen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.
Nähere Auskünfte erteilt der Vorsteher der Rechtswissenschaftlichen Abteilung, Prof. Dr.
Benjamin Schindler (berufungen@unisg.ch).


Interessentinnen und Interessenten richten ihre Bewerbung bitte mit den üblichen
Unterlagen (Anschreiben, CV, Publikationsliste, Lehrevaluationen, Umschreibung des
bestehenden sowie zukünftigen Forschungsprofils auf einer A4-Seite) in elektronischer
Form bis spätestens 09. August 2019 online über www.unisg.ch/jobs an den Rektor der
Universität St.Gallen, Professor Dr. Thomas Bieger.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/professur-fuer-privatrecht-mit-schwerpunkt-im-schweizerischen-zivilgesetzbuch-open-rank,i3889.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich