Professur für Physische Geographie und Nexus-Forschung

Ludwig Maximilians Universität München

Deutschland

Professur (W3) für Physische Geographie und Nexus-Forschung (Lehrstuhl)

Einrichtung: Fakultät für Geowissenschaften
(Department für Geographie)

Besetzungsdatum: zum Wintersemester 2021/2022

Ende der Bewerbungsfrist: 31.01.2021

Besoldungsgruppe: W 3

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) ist eine der renommiertesten und größten Universitäten Deutschlands.

Aufgaben

Der Stelleninhaber oder die Stelleninhaberin
(m/w/d) vertritt die Physische Geographie in Forschung und
Lehre.
Das Department für Geographie der Ludwig-Maximilians-
Universität München (LMU) spielt in Deutschland auf dem
Gebiet der Geographie der Nachhaltigkeit eine führende
Rolle in Forschung und Lehre. Um seine wissenschaftlichen
Stärken in den Bereichen der Global Change-Forschung,
Landnutzungsdynamik, Klimaforschung, Fernerkundung,
Mensch-Umweltbeziehungen und Wirtschaftsgeographie
zu ergänzen, liegt das spezifische Profil der beantragten
W3-Professur auf der Untersuchung der Veränderungen
natürlicher Prozesse im Wasser-Land-Ökosystem-Nexus.
Themen sind dabei u. a. die Erforschung der Folgen des
Klima- und Landnutzungswandels auf die Wasser- und
Nahrungsmittelsicherheit und die Funktionalität von Ökosystemen
und deren Dienstleistungen auf unterschiedlichen
Raum- und Zeitskalen. Methodische Schwerpunkte können
in den Bereichen des Umweltmonitorings und/oder der integrierten
Analyse und der Simulation des Wasser-NahrungÖkosystem-
Nexus aus physisch-geographischer Sicht liegen.
In der Lehre beteiligt sich der Stelleninhaber bzw. die
Stelleninhaberin (m/w/d) an den Bachelor- und Master-
Studiengängen des Departments für Geographie sowie an der
Lehramtsausbildung.

Anforderungen

Die LMU möchte eine hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit
gewinnen, die ihre wissenschaftliche Qualifikation im
Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie
eine überdurchschnittliche Promotion oder eine vergleichbare
besondere Befähigung durch international sichtbare,
exzellente Leistungen in Forschung und Lehre nachgewiesen
hat.
Bei einer Einstellung im Beamtenverhältnis darf das 52.
Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ernennung noch nicht vollendet
sein. In dringenden Fällen können hiervon Ausnahmen zugelassen
werden.
Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in
Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen
nachdrücklich, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen
gleicher Eignung bevorzugt.
Die LMU bietet Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an.

Schwerbehinderte Personen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungsadresse

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis) sind beim Dekan der Fakultät für Geowissenschaften, Prof. Dr. Ralf Ludwig, Ludwig-Maximilians-Universität, Luisenstraße 37, 80333 München einzureichen. Es wird gebeten, die Unterlagen in elektronischer Form in einer einzigen PDF-Datei über den folgenden Link zu übermitteln:
https://dekanat.geographie-muenchen.de/physische-geographie-und-nexusforschung/
E-Mail: https://dekanat.geographie-muenchen.de/physische-geographie-und-nexusforschung/

Ansprechpartner/in

Dekan der Fakultät für Geowissenschaften, Prof. Dr. Ralf Ludwig

Im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine Stelle an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten und die Datenschutzerklärung der LMU für den Internetauftritt. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben und mit der Datenverarbeitung im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität Zürich

Universität zu Köln