Professur fuer Neurochirurgie

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Deutschland

W 3-Professur fr Neurochirurgie (Nachfolge: Univ.-Prof. Dr. med. Daniel Hnggi)

An der Medizinischen Fakultt Mannheim der Universitt Heidelberg ist zum nchstmglichen Zeitpunkt die

 

 

W 3-Professur fr Neurochirurgie

(Nachfolge: Univ.-Prof. Dr. med. Daniel Hnggi)

 

 

wieder zu besetzen.

 

Der/die Stelleninhaber/in vertritt das Fach Neurochirurgie in seiner gesamten Breite in Forschung, Lehre und Krankenversorgung.

 

Die Neurochirurgie in Mannheim soll in der Krankenversorgung wie bisher ein breites innovatives Angebot in der Neurochirurgie, insbesondere im Bereich der neuroonkologischen und vaskulren Neurochirurgie, der Wirbelsulenchirurgie sowie der Neurointensivmedizin vorhalten. Hier wird Wert auf ein hohes Ma an organisatorischer und wissenschaftlicher Interdisziplinaritt gelegt. Dabei wird eine enge Kooperation mit dem in Grndung befindlichen Mannheim Cancer Center, dem Universitren Gefzentrum Mannheim (UGM) sowie dem berregionalen Traumazentrum erwartet.

 

Auf wissenschaftlicher Ebene wird die aktive Mitwirkung an der Gestaltung des Forschungsschwerpunktes translationale Neurowissenschaften sowie dem Mannheim Center for Translational Neurosciences (MCTN) erwartet. Darber hinaus ist eine aktive Mitarbeit an den weiteren Forschungsschwerpunkten, insbesondere auf den Gebieten der neurovaskulren Medizin im European Center for Angioscience und dem Sonderforschungsbereich 1366, der Neuroonkologie (Sonderforschungsbereich 1389) sowie der Medizintechnik gewnscht.

 

In der Lehre wird eine intensive Mitwirkung an der Gestaltung und Umsetzung des Unterrichts im Rahmen des Modellstudiengangs MaReCuM erwartet.

 

Voraussetzung fr die Bewerbung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium, die Promotion sowie nach 47 Abs. 2 Landeshochschulgesetz die Habilitation, die erfolgreich evaluierte Juniorprofessur oder eine vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation. Die Anerkennung als Facharzt/Fachrztin fr Neurochirurgie ist ebenfalls erforderlich. International sichtbare, exzellente Leistungen in Forschung, Lehre und Krankenversorgung, einschlgige Leitungserfahrungen, erfolgreiche Drittmitteleinwerbung und didaktische Kompetenz werden ebenso erwartet wie Kooperations- und Fhrungsfhigkeit und Engagement in der akademischen Selbstverwaltung.

 

Der/die Stelleninhaber/in erfllt Aufgaben der Krankenversorgung am Universittsklinikum Mannheim. Mit der W 3-Professur ist die Leitung der Universittsklinik fr Neurochirurgie des Universittsklinikums Mannheim verbunden. Hierber wird mit der Universittsklinikum Mannheim GmbH ein gesonderter Vertrag abgeschlossen.

 

Die Stelle steht unbefristet zur Verfgung. Bei Erfllung der allgemeinen beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Berufung in das Professorenamt in der Regel direkt in das Beamtenverhltnis auf Lebenszeit. Die Universitt Heidelberg strebt eine Erhhung des Anteils an Professorinnen an und fordert daher insbesondere qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrcklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt.

 

Bewerbungen mit den blichen Unterlagen sind - entsprechend der Bewerber-Leitfaden Formatvorlage und dem Bewerber-Formblatt der Medizinischen Fakultt Mannheim fr W 3-Professuren (siehe www.umm.uni-heidelberg.de/Karriere/Berufung) - bis zu 4 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an Herrn Prof. Dr. med. Sergij Goerdt, Dekan der Medizinischen Fakultt Mannheim der Universitt Heidelberg, Universittsmedizin Mannheim, 68135 Mannheim zu richten.

 

Die Informationen bei Erhebung von personenbezogenen Daten nach Art. 13 DS-GVO
knnen unserer Homepage unter Datenschutz entnommen werden.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich