Professur für Kunstdidaktik

Kunstakademie Münster Hochschule für Bildende Künste

Deutschland

Die Kunstakademie Münster – Hochschule für Bildende Künste – ist ein Ort künstlerischer Praxis und ihrer
Reflexion in unterschiedlichen wissenschaftlichen Kontexten. Ihre Studierenden verteilen sich in etwa zur
Hälfte auf den Studiengang Freie Kunst und die lehramtsbezogenen Studiengänge für das Fach Kunst an den
allgemeinbildenden Schulformen.

Zum Sommersemester 2022 ist eine

Professur für Kunstdidaktik (W2)
zu besetzen.

Die Einstellungsvoraussetzungen basieren auf § 29 Kunsthochschulgesetz NRW und umfassen ein
abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und besondere, im Hinblick auf die Forschungsund Lehraufgaben aussagekräftige Ausbildungsvoraussetzungen und wissenschaftliche Leistungen. Diese
werden durch die Qualität einer einschlägigen Promotion und in der Regel durch Habilitation bzw.
habilitationsäquivalente Leistungen belegt. Berufserfahrungen im schulischen Lehramt sind ausdrücklich
erwünscht, kunstpädagogische Praxiserfahrungen in aussagekräftigem Umfang sowie Erfahrungen in der
Hochschullehre Voraussetzung. Bisherige Tätigkeiten in der Hochschulselbstverwaltung werden ebenfalls
positiv gewichtet.

Gesucht ist eine überzeugende kunstdidaktische Position in Forschung und Lehre, die das Fach in seiner Breite
vertreten kann. Das Praxissemester als obligatorisches Element des Lehramtsstudiums in der Masterphase hat
eine zentrale Bedeutung. Die Studierenden sollen ihren individuellen künstlerischen Erfahrungshorizont in der
Entwicklung ihres spezifischen Professionsverständnisses als Kunstlehrer*in produktiv machen können.
Deshalb sollte es Ihre kunstdidaktische Forschungserfahrung Ihnen ermöglichen, dieses Studienelement zu
betreuen und auf hohem hochschuldidaktischem Niveau weiterzuentwickeln.

Grundlagentheoretische Fundierung und eine ausgesprochene produktive Anschlussfähigkeit mit Innovationsanspruch an die schulische kunstpädagogische Praxis sind uns wichtig. Lehr- und Forschungsausrichtungen, die sich im Kontext der ästhetischen, künstlerischen/kulturellen oder inklusiven Bildung verorten können, böten den Vorteil, auch weiterhin bildungswissenschaftliche Anteile in das Studienangebot der Kunstakademie integrieren zu können. Das Thema Digitalisierung auf der Höhe des kunstpädagogischen Diskurses positiv aufgreifen zu können, wäre uns zudem willkommen.

Ihre Aufgaben umfassen:

• Kunstdidaktische Lehre in allen Studienphasen der lehramtsbezogenen Bachelor-Master-Studiengänge
• methodisch-vorbereitende und begleitende Lehre im Sinne eines „forschenden Lernens" im
Praxissemester im Fach Kunst
• Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung und in Gremien zusammen mit Universität und
Bezirksregierung im Rahmen der kooperativen Lehramtsstudiengänge

Die Kunstakademie Münster versteht sich als eine Hochschule der Chancengleichheit und tritt für personelle
Vielfalt ein. Die Ausschreibung wendet sich an Menschen aller Geschlechter (m/w/d). Frauen werden
ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher
Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken
gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes zu.
Beteiligen Sie sich an der zukünftigen Entwicklung der künstlerischen Lehramtsausbildung an der
Kunstakademie wie auch der Hochschule insgesamt in einem höchst anregenden und abwechslungsreichen
Arbeitsumfeld.

Wir freuen uns auf ihre aussagekräftige Bewerbung, die Sie in digitaler Form (in einer zusammenhängenden
pdf-Datei) bis zum 31.08.2021 senden an die

Rektorin der Kunstakademie Münster, rektorat@kunstakademie-muenster.de
Weitere Informationen finden Sie unter www.kunstakademie-muenster.de


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln