Professur für Ingenieurgeologie

Swiss Federal

Schweiz

Professur für Ingenieurgeologie

 

Im Departement Erdwissenschaften (www.erdw.ethz.ch) der ETH Zürich ist die oben genannte Professur für Ingenieurgeologie zu besetzen.



Von den erfolgreichen Kandidaten/innen wird erwartet, dass sie ein innovatives Forschungsprogramm erstellen und betreuen, welches sich mit Themen befasst, die eng mit der Ingenieurgeologie verbunden sind, einschliesslich des Baus von Ingenieurbauwerken (Tunnel, Brücken, Dämme, Deponien, nukleare Endlager), der Erschliessung oberflächennaher Ressourcen (Grundwasser, Geothermie, Kohlenstoffabscheidung und Minerallagerstätten) sowie der Bewertung und Minderung von Geohazards und Georisiken.



Der/die erfolgreiche Kandidat/in wird eine Reihe von unterschiedlichen Ansätzen und Metho-den kombinieren, darunter fallen Feldmessungen, In-situ-Labore, Fernerkundungstechnologien und numerische Simulationen im Skalenbereich vom Labor- bis zum Grossfeldversuch. Es wird ein starker analytischer Hintergrund erwartet. Sie/er ist ein/e führende/r Wissenschaft-ler/in mit nachgewiesener Erfolgsbilanz innovativer Forschung und der Fähigkeit, mit Unternehmen, Behörden und öffentlichen Stellen in Kontakt zu treten, die sich mit ingenieurgeologischen Themen von hoher gesellschaftlicher Relevanz befassen.



Von der neuen Professur und der Forschungsgruppe wird erwartet, dass sie zu Einführungs- und Aufbaukursen in der Ingenieurgeologie, speziell im Major Engineering Geology des Masterstudienganges beitragen und relevante Feld- und Labormethoden vermitteln kann. Im Allgemeinen werden an der ETH Zürich Bachelorstudiengänge auf Deutsch oder Englisch und Masterstudiengänge auf Englisch durchgeführt. Der/die Professor/in leitet auch den Weiterbildungslehrgang in Angewandten Erdwissenschaften (CAS).
Sie bzw. er soll eine international sichtbare Persönlichkeit sein sowie über ein Netzwerk und Erfahrungswissen im Bereich der Ingenieurgeologie verfügen. Neben profunder fachlicher Qualifikation und Kompetenz wird Führungskompetenz vorausgesetzt.



Das Departement Erdwissenschaften der ETH Zürich strebt aktiv danach den Frauenanteil innerhalb der Professorenschaft zu erhöhen um somit eine noch vielfältigere intellektuelle Gemeinschaft aufzubauen.



Bitte bewerben Sie sich online



Bewerbungen mit Lebenslauf und Publikationsliste, einer Beschreibung der beabsichtigten Forschungs- und Lehrtätigkeit sowie der drei bedeutendsten Leistungen* sind bis zum 15. März 2020 in Englisch einzureichen. Das Anschreiben ist an den Präsidenten der ETH Zürich, Prof. Dr. Joël Mesot, zu richten. Die ETH Zürich setzt sich für Chancengleichheit, die Bedürfnisse von Dual-Career-Paaren sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein.  

 

*Die ETH Zürich legt Wert auf eine qualitative Bewertung akademischer Leistungen. In diesem Sinne sind Sie gebeten, eine kurze Beschreibung Ihrer drei wichtigsten Errungenschaften den Unterlagen beizufügen (maximal je eine halbe Seite). Dies können neben Forschungsergebnissen auch besondere Leistungen in der Lehre und deren Weiterentwicklung, Dienstleistungen zugunsten der akademischen Gemeinschaft oder der Gesellschaft, Softwareentwicklungen, Patente, Wissens- und Praxistransfer, Spin-offs und dergleichen sein.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich