Professur für Germanistische Linguistik

Universität Hannover

Deutschland

Universitätsprofessur (m/w/d) der BesGr. W3 NBesO für Germanistische Linguistik

Am Deutschen Seminar ist eine Universitätsprofessur (m/w/d) der BesGr. W3 NBesO für Germanistische Linguistik zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber vertritt das Fach Germanistische Linguistik in seiner ganzen Breite. Darüber hinaus wird eine Schwerpunktbildung in Forschung und Lehre in der Pragmatik/Soziolinguistik und/oder der empirischen Sprachwissenschaft (z. B. Korpuslinguistik, Sprachstatistik, experimentelle Methoden) erwartet. Hervorragende wissenschaftliche Leistungen (auch dokumentiert durch erfolgreiche Drittmittelprojekte) gelten als Nachweis der geforderten fachlichen Exzellenz.

Die Aufgaben der Professur umfassen die Versorgung sprachwissenschaftlicher Angebote in allen Studiengängen des Deutschen Seminars (Lehramtsstudiengänge in der Bachelor/Master-Struktur, linguistischer Fachmaster Deutsche und Englische Linguistik), die Betreuung und Begleitung von Qualifikationsarbeiten auf jeder Stufe der fachlichen Ausbildung, die aktive Beteiligung an interdisziplinären Kooperationsprojekten der Lehramtsstudiengänge der LUH und die Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung sowie an allen administrativen Belangen des Faches.

Es wird erwartet, dass die künftige Stelleninhaberin oder der künftige Stelleninhaber ausgewählte Lehrveranstaltungen in englischer Sprache hält.

Die Aufgaben im Allgemeinen und die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus dem Niedersächsischen Hochschulgesetz (NHG). Einzelheiten werden auf Anfrage erläutert.

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Leibniz Universität Hannover hat sich das strategische Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen deutlich zu erhöhen. Wissenschaftlerinnen werden deshalb nachdrücklich um ihre Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.

Das Leitbild der Leibniz Universität Hannover misst insbesondere der intensiven Beratung und Betreuung der Studierenden und der Einbindung der Universität in der Region und Niedersachsen neben der internationalen Orientierung von Lehre und Forschung einen hervorragenden Wert bei. Deshalb erwartet sie von den Professorinnen und Professoren, dass sie zur Förderung dieses Zieles ihren Lebensmittelpunkt in die Region Hannover legen.

Bewerberinnen und Bewerber, die zum Zeitpunkt der beabsichtigten Ernennung das 50. Lebensjahr schon vollendet haben und nicht bereits im Beamtenverhältnis stehen, werden grundsätzlich im Angestelltenverhältnis eingestellt.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 27.08.2020 mit den üblichen Unterlagen ausschließlich über das Berufungsportal der Leibniz Universität Hannover unter:

https://berufungen.uni-hannover.de/

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Dekan der Philosophischen Fakultät
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Prof. Dr. Gabriele Diewald (Tel.: 0511 762-19379,
E-Mail: gabriele.diewald@germanistik.uni-hannover.de) gerne zur Verfügung.

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.  


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich