Professur für Data Privacy and Security

Universität Leipzig

Deutschland

An der Fakultät für Mathematik und Informatik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

W2-Professur für Data Privacy and Security

Die Professur ist dem Data-Science-Zentrum SCADS.AI Dresden / Leipzig an der Universität Leipzig zugeordnet, das im Rahmen der KI-Strategie des Bundes gefördert wird. In ihm werden unterschiedliche Forschungsprojekte im Rahmen einer Graduiertenschule zu Grundlagen und Anwendungen der künstlichen Intelligenz sowie zur Wissensverarbeitung bearbeitet.

Von der Stelleninhaberin bzw. dem Stelleninhaber wird eine hohe Bereitschaft zur Kooperation und Mitarbeit zur Stärkung des Zentrums erwartet.

Gesucht wird eine bzw. ein auf dem Gebiet Data Privacy / Datenschutz oder Computersicherheit international ausgewiesene Wissenschaftlerin bzw. Wissenschaftler. Erwartet werden Forschungserfahrungen in der Auseinandersetzung mit dem Thema Privacy im Bereich der geschützten Datenanalyse, insbesondere mit maschinellen Lernverfahren, und deren Anwendung (privacy-preserving machine learning). Auf dem Gebiet Computersicherheit sollten Erfahrung bezüglich des Entwurfs und der Realisierung von Verfahren zur Erkennung bzw. zur Abwehr von Angriffen auf Computersysteme vorliegen, insbesondere mit Verfahren des maschinellen Lernens.  

Es wird vorausgesetzt, dass die zukünftige Stelleninhaberin bzw. der zukünftige Stelleninhaber durch einschlägige und umfangreiche Lehrerfahrung in der Informatik, hochklassige internationale Publikationen und die erfolgreiche Einwerbung von Forschungsdrittmitteln ausgewiesen ist.

Zu den Aufgaben der Professur gehört die Lehre in allen Studiengängen des Instituts für Informatik, insbesondere im Masterstudiengang Data Science. Unterrichtssprachen sind Deutsch (Grundkurse) und Englisch.
Rechte und Pflichten des/der Stelleninhabers/-in ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerber/innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.

Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Wissenschaftlicher Werdegang, Lehrverzeichnis einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer Liste betreuter Abschlussarbeiten und Dissertationen, Drittmitteleinwerbungen, Publikationsverzeichnis mit Angabe der drei wichtigsten Publikationen, ein Lehr- und Forschungskonzept sowie Nachweis des höchsten erworbenen akademischen Grades) richten Sie in schriftlicher oder elektronischer Form (ein PDF-Dokument) bitte bis 10. Juli 2020 an:

Universität Leipzig
Dekan der Fakultät für Mathematik und Informatik
Herrn Prof. Dr. Martin Middendorf
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

E-MAIL SCHREIBEN

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Bewerbungsschluss

10. Juli 2020


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich