Postdoc Als Wissenschaftliche*R Mitarbeiter*in im Fachbereich Physik

Technische Universität Kaiserslautern

Deutschland

Die TU Kaiserslautern (TUK) steht für Forschungsstärke, gute Lehre und ein weltoffenes und familiäres
Miteinander. Mit flachen Hierarchien, moderner Infrastruktur und familienfreundlichen Leistungen ist die
einzige Technische Universität in Rheinland-Pfalz ein attraktiver Arbeitgeber, der seinen Beschäftigten
zukunftssichere Perspektiven bietet. Hier forscht und lehrt man vor allem in den Bereichen der Natur- und
Ingenieurswissenschaften, außerdem in technischen, sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Fächern.
Über 100 Studiengänge werden an 12 Fachbereichen sowie dem Fernstudienzentrum DISC angeboten und
rund 14.500 Studierende und 2.500 Mitarbeiter*innen beleben tagtäglich den naturnahen, grünen Campus.
Das Betriebliche Gesundheitsmanagement, der Unisport sowie CampusKultur sorgen für vielfältige
Angebote rund um Sport, Gesundheit und Freizeit.


Im Fachbereich Physik der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) ist zum nächstmöglichen
Zeitpunkt folgende Stelle (befristet auf 18 Monate) zu besetzen:


Postdoc als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in


Thematisch dreht sich das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekt um die
Verwendung der Reflektivitätsanisotropie-Spektroskopie (RAS) zum Echtzeit-in-situ-Monitoring von Reaktivionenätz (RIE)-Prozessen. Vorversuche deuten darauf hin, dass mit RAS Ätztiefen mit Genauigkeiten im
Bereich von Atomlagen bestimmbar und verschiedene Morphologien selbstorganisierter Rauigkeiten an der
Ätzfront identifizierbar sind.

 

Ihr Aufgabengebiet umfasst:
 die systematische und detaillierte Untersuchung der oben erwähnten Hinweise aus den Vorversuchen,
 damit Verifikation oder Falsifikation der Arbeitshypothesen,
 wobei die Untersuchungen überwiegend experimentell und technologisch angelegt sind.


Unser Anforderungsprofil:
 eine abgeschlossene Promotion im experimentell-technologischen Bereich in Physik, Chemie oder
einer einschlägigen Ingenieurwissenschaft,
 Bereitschaft und Fähigkeit, sich selbstständig und systematisch in neue Forschungsthemen einzuarbeiten,
 Bereitschaft und Fähigkeit zur eigenen Arbeit im Labor und mit den Gerätschaften,
 Erfahrung in der Planung, Durchführung und Analyse experimentell-technologischer Untersuchungen,
 eine engagierte Arbeitsweise, Belastbarkeit und Teamfähigkeit in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld,
 gute englische und deutsche Sprachkenntnisse.


Wir bieten:
 Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (E 13 TV-L)
 Zusätzliche Altersversorgung (VBL)
 Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket)
 Betriebliches Gesundheitsmanagement
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte vorzugsweise per E-Mail schnellstmöglich an:


TU Kaiserslautern
Fachbereich Physik
z. H. Prof. Dr. Henning Fouckhardt
Postfach 30 49
67653 Kaiserslautern
oder E-Mail: fouckhar@physik.uni-kl.de


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Henning Fouckhardt (Tel.: 0631 205 4145, E-Mail: siehe
oben).


Weitere Hinweise zur Stellenausschreibung:
 Die Technische Universität Kaiserslautern ermutigt qualifizierte Akademiker*innen nachdrücklich,
sich zu bewerben.
 Bewerber*innen mit Kindern sind willkommen.
 Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt (bitte Nachweis beifügen).
 Bewerbungen Älterer sind erwünscht.
 Die Stelle kann grundsätzlich auch in Teilzeitform besetzt werden.
 Bitte reichen Sie nur unbeglaubigte Kopien ein und verwenden Sie keine Mappen/Klarsichtfolien,
da eine Rückgabe aus Kostengründen nicht erfolgt.
 Bei einer elektronischen Bewerbung bitte nur ein einziges zusammenhängendes PDF anhängen.
 Datenschutzgerechte Vernichtung nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens wird
garantiert.
 Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o. ä.), werden nicht
erstattet.
 Wir versenden keine Eingangsbestätigungen.
 Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen
Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes RLP zu.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/postdoc-als-wissenschaftlicher-mitarbeiterin-im-fachbereich-physik,i3948.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich