Post Doc für Geschichtswissenschaften

Universität Bern

Schweiz

Anschubfinanzierung(en) Early Postdoc (1.1. – 31.12.2021)
Historisches Institut

Das Historische Institut der Universität Bern schreibt insgesamt bis zu vier Anschubfinanzierungen für am Beginn stehende Doktoratsprojekte bzw. Early Postdoc- oder Habilitations-projekte aus (75% Promotions- bzw. 80% Early Postdoc-Stelle).
Die Anstellung dient der Vorbereitung eines Forschungsantrags, der beim Schweizerischen Nationalfonds oder einer anderen Forschungseinrichtung eingereicht werden soll. Die Anstel-lung soll am 1. Januar 2021 angetreten werden. Ihre regelmässige Anwesenheit in Bern wird ebenso erwartet wie die Durchführung einer Lehrveranstaltung für Bachelorstudierende im Frühlingssemester 2021.

Anforderungen
 
Voraussetzung für die Bewerbung ist ein Doktorat in Geschichtswissenschaften, welches bei Stellenantritt nicht mehr als drei Jahre zurückliegt. Es bestehen keine Vorgaben hinsichtlich Epoche, regionaler oder thematischer Ausrichtung.
 
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf (mit Veröffentlichungsliste), einer Skizze des Forschungsvorhabens (4-5 Seiten) und einer Kopie des Promotionszeugnisses (alles in einer gemeinsamen pdf-Datei)bis zum
14. Oktober 2020
 
zuhanden von Prof. Dr. Julia Richers. Fügen Sie Ihrer Nachricht bitte zusätzlich eine Arbeitsprobe in Aufsatzlänge (ca. 20-25 Seiten) in einer separaten pdf-Datei bei.
Die Skizze des Forschungsvorhabens muss auch eine Darlegung zum potentiellen Förde-rungsgefäss enthalten, welche Angaben dazu enthält, ob der Bewerber bzw. die Bewerberin für das entsprechende Gefäss antragsberechtigt ist. Falls solche Angaben nicht vorgelegt werden oder offensichtlich falsch sind, kann eine Bewerbung nicht weiter berücksichtigt wer-den.

Bitte klicken Sie auf den unterstehenden Link
Jetzt bewerben
, um sich zu bewerben.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich