Leiter/in fuer Knowledge Exchange Office

Humboldt Universität zu Berlin

Deutschland

Kennziffer
AN/177/20

Kategorie(n)
Wissenschaftliches Personal

Nichtwissenschaftliches Personal

Anzahl der Stellen
1

Einsatzort
Berlin University Alliance

Bewerbung bis
18.08.20

Text

Die Berlin University Alliance ist der gemeinsame Verbund der drei Berliner Universitäten Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin sowie der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Die vier Partnerinnen haben sich zusammengeschlossen, um den Wissenschaftsstandort Berlin zu einem gemeinsamen Forschungsraum weiter zu entwickeln, der zur internationalen Spitze zählt. Im Zentrum der Zusammenarbeit stehen dabei die gemeinsame Erforschung großer gesellschaftlicher Herausforderungen, die Stärkung des Austausches mit der Gesellschaft, die Nachwuchsförderung, Fragen der Qualität und Wertigkeit von Forschung sowie übergreifende Vorhaben in den Bereichen Forschungsinfrastruktur, Lehre, Diversität, Chancengerechtigkeit und Internationalisierung. Gemeinsam forschen, lehren, lernen und arbeiten rund 1.700 Professuren, 100.000 Studierende, 12.000 Promovierende und 26.000 Beschäftigte in der Berlin University Alliance.

Mit ihrem Antrag „Crossing Boundaries toward an Integrated Research Environment“ ist die Berlin University Alliance erfolgreich in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder.

Die Verbundpartner haben sich zum Ziel gesetzt, den multidirektionalen Wissensaustausch zwischen den Universitäten und weiteren Akteuren und Stakeholdern zu stärken (Objective 2 des Verbundantrags: Fostering Knowledge Exchange). Die Berlin University Alliance definiert Knowledge Exchange im Unterschied zum Begriff des Wissenstransfers als multidirektionalen Austausch, durch den wissenschaftliche Ideen und Forschungsergebnisse nach außen getragen werden und externe Perspektiven und Erfahrungen in die Forschung zurückfließen. Knowledge Exchange wird damit als Prozess verstanden, in dem die Wissenschaft systematisch die Gesellschaft als Ideengeber und Antrieb für Spitzenforschung einbindet – insbesondere für die Entwicklung neuer Grand Challenge Initiatives (Objective 1). Zugleich ist der Verbund bestrebt, durch die

Vermittlung und Bereitstellung wissenschaftlicher Erkenntnisse für die Gesellschaft das Vertrauen in die Wissenschaft zu stärken. Zur Umsetzung dieser Knowledge-Exchange-Strategie sind drei Vorhaben innerhalb des Objective 2 geplant: der Aufbau eines Knowledge Exchange Office, die Förderung von Science Communication und die Entwicklung und Durchführung von Research Foren. Mit dem Knowledge Exchange Office schafft die BUA eine neue Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft, Politik, Kultur und Wirtschaft. Es wird als zentrale Anlaufstelle für alle interessierten Wissenschaftler*innen und außerwissenschaftlichen Einrichtungen sowie Expert*innen aus der Praxis offenstehen und einen langfristigen Austausch zwischen den Akteuren initiieren.

Für den Aufbau und die Leitung des Knowledge Exchange Office sowie die wissenschaftliche Koordination des Objective 2 „Fostering Knowledge Exchange“ suchen wir eine*n

Leiter*in Knowledge Exchange Office (m/w/d)

Entgeltgruppe E 14 TV-L HU, unbefristet, Humboldt-Universität zu Berlin, Vollzeit, Teilzeitbeschäftigung ggf. möglich

Ihre Aufgaben

  • Aufbau und Leitung des Knowledge Exchange Office der Berlin University Alliance
  • Entwicklung eines Gesamtkonzeptes für das Objective 2 „Fostering Knowledge Exchange“ in enger Zusammenarbeit mit dem Steering Committee und den Referent*innen im Knowledge Exchange Office in den Themenbereichen Politik, Kultur, Research Foren und Wissenschaftskommunikation
  • Methoden-Scouting und Monitoring von Best-Practice-Formaten in internationaler Perspektive
  • Identifizierung und Analyse der Bedarfe und Zielgruppen für neue Formate des Wissensaustausches unter Berücksichtigung der bestehenden Knowledge-Exchange- und Transfer-Aktivitäten der BUA-Partnerinnen
  • Aufbau eines Netzwerks mit Kooperationspartnern aus Wissenschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur und Wirtschaft
  • Entwicklung und Implementierung von Förderstrategien; Koordination zur Einwerbung weiterer Drittmittel
  • Enge Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle der BUA und Abstimmung mit den relevanten Abteilungen im Bereich Knowledge Exchange bei den BUA-Partnerinnen
  • Schnittstellenmanagement zu den weiteren Handlungsfeldern der BUA
  • Umsetzung der geplanten Maßnahmen gemeinsam mit den Referent*innen im Knowledge Exchange Office in den Themenbereichen Politik, Kultur, Research Foren und Wissenschaftskommunikation

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium, Promotion erwünscht
  • Weitreichende Erfahrungen im Hochschul- und Wissenschaftsmanagement
  • Erfahrungen in einer Leitungsfunktion
  • Weitreichende Erfahrungen in der Konzeption von Knowledge Exchange-Strategien in einer Region mit verschiedenen Partnern und im Aufbau institutioneller Strukturen in diesem Bereich
  • Erfahrungen in der interdisziplinären und transdisziplinären Zusammenarbeit mit Partnern innerhalb und außerhalb der Wissenschaft sowie vertiefte Kenntnis deutscher Wissenschaftsstrukturen und -organisationen
  • Erfahrungen in der Umsetzung von Formaten des Wissensaustauschs zwischen Wissenschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur und Wirtschaft
  • Erfahrungen in der Wissenschaftskommunikation
  • Erfahrungen im Prozess- und Projektmanagement
  • Hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Hervorragende Organisations-, Moderations- und Kommunikationsfähigkeiten

Erwünscht sind

ausgeprägte Fähigkeit zu analytischem und vernetztem Denken, Engagement zur strategischen Weiterentwicklung des übertragenen Aufgabenbereichs, ziel- und serviceorientierte Arbeitsweise, Einsatzbereitschaft sowie Kooperations- und Teamfähigkeit
Bewerbung an
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer im Format PDF (als ein Dokument) per E-Mail an: frauke.weiss@hu-berlin.de oder per Post an Humboldt-Universität zu Berlin, Präsidialbereich, Frauke Weiß, Unter den Linden 6, 10099 Berlin.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Dr. Iris Cseke, E-Mail: iris.cseke@hu-berlin.de, Tel.: +49 (0)30 2093-20073 gern zur Verfügung.

Die Berlin University Alliance bietet ein spannendes Arbeitsumfeld, das sich auch strukturell weiterentwickeln wird. Zur Bündelung der Verbundprojekte und zur Stärkung der Sichtbarkeit ist die Gründung einer gemeinsamen Einrichtung als Plattform für die Verbundpartnerinnen geplant. Es ist beabsichtigt, das Arbeitsverhältnis dann an die gemeinsame Einrichtung zu überführen. Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Berlin University Alliance schätzt die Vielfalt Ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit. Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie nur Kopien ein. Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf den Webseiten der Personalabteilungen. Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden. Ihr Arbeitsverhältnis wird an der HU geschlossen.

Weitere Informationen:

https://www.personalabteilung.hu-berlin.de/stellenausschreibungen

https://www.berlin-university-alliance.de/

https://jobs.berlin-university-alliance.de/Projektmanagement


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich