Dozentur für Französische Sprachwissenschaft

Universität Bern

Schweiz

Dozentur Französische Sprachwissenschaft
50% Hauptamtliche Dozentur oder Assistenzdozentur mit tenure track

Zum 1. August 2021 ist am Institut für Französische Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Bern eine Dozentur zu besetzen.

Die Universität kann die Stelle gemäss Qualifikationen als hauptamtliche Dozentur oder Assistenzdozentur mit tenure track besetzen.

Aufgaben
 
Die bzw. der Stelleninhaber*in soll Lehrveranstaltungen in verschiedenen Fachbereichen der französischen Linguistik (3-4 Stunden pro Woche für Assistenzdozentur oder 6 Stunden pro Woche für hauptamtliche Dozentur) anbieten. Eine persönliche Forschungsaktivität und eine aktive Beteiligung am Studienprogramm des Center for the Study of Language and Society werden erwartet.
 
Anforderungen
 
Bewerberinnen und Bewerber müssen über einen Doktortitel verfügen. Forschungsschwerpunkte in Zweitspracherwerb, Mehrsprachigkeit oder Soziolinguistik im weitesten Sinne sind von Vorteil.
Neben einer exzellenten Beherrschung des Französischen als Unterrichtssprache sollen
die Kandidatinnen oder Kandidaten gute Kenntnisse des Deutschen besitzen oder bereit
sein, diese innerhalb zweier Jahre zu erwerben.
 
Die Universität Bern strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in leitenden akademischen
Positionen an und fördert deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur
Bewerbung auf.
 
Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Verzeichnis der Publikationen und der Lehrveranstaltungen, Liste der eingeworbenen Drittmittel, Angaben über die bisherigen Tätigkeiten und die Mitarbeit in akademischen Gremien senden Sie bitte
elektronisch
bis am 6. Dezember 2020.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich