Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in zur Entwicklung einer KI-gestützten Suche mit der Möglichkeit zur Promotion

Technische Hochschule Ulm

Deutschland

In den kommenden sechs Jahren wird die Technische Hochschule Ulm im Rahmen des Bundesprogramms „FH Personal“ die Weiterentwicklung der Hochschule mit Fokus auf nachfrageorientierter Personalentwicklung und -gewinnung vorantreiben.

Wie werden sich die Hochschulfelder Lehre, Forschung, Transfer und Weiterbildung in den nächsten Jahren entwickeln? Welche Kompetenzen und Fähigkeiten brauchen wir, um diese Entwicklung proaktiv zu gestalten? Welche Rolle spielen dabei die Region und die Vernetzung von Unternehmen, Gesellschaft und Hochschule? Wie kann die digitale Welt diese Entwicklungsprozesse unterstützen und fördern? Wo und wie kann die Hochschulwelt hier als Initiatorin Einfluss nehmen?

Du hast Lust diese Fragestellungen mitzudenken, kreative Lösungen zu entwickeln und gleichzeitig im Team agile Formen der Zusammenarbeit umzusetzen?

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (50 %) eine/einen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) zur Entwicklung sowie Umsetzung einer KI-gestützten Suche potentieller Kandidaten / Kandidatinnen für Professuren mit der Möglichkeit zur Promotion

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann freuen wir uns, von Dir zu hören!

Das sind Deine Aufgaben:

Entwicklung sowie Umsetzung einer KI-gestützten Suche potentieller Kandidaten / Kandidatinnen im Internet. Hierzu müssen zum Beispiel Daten mit Hilfe von APIs auf Business-Portalen und mit Web Scraping auf öffentlichen Webseiten abgerufen werden. Machine-Learning-Algorithmen, im speziellen Text Mining, sollen diese Daten dann semantisch analysieren, bewerten und klassifizieren. In diesem Rahmen kannst Du moderne Text-Mining-Algorithmen weiterentwickeln und Deine Ergebnisse auch in wissenschaftlichen Publikationen veröffentlichen. Wir unterstützen Dich gerne bei einer möglichen Promotion.

Das benötigst Du dafür:

  • Ein Wissenschaftliches Hochschulstudium (Master / Uni-Diplom) in Informatik, Data Science
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich Data Science, insbesondere Machine-Learning
  • Erste Erfahrungen im Bereich des Text Mining, Information Retrieval oder Web Scraping
  • Erfahrungen im Umgang mit Tools und Programmiersprachen im Data Science Umfeld (z. B. Python, Anaconda, RapidMiner, Knime o. a.)
  • Fähigkeit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten genauso wie zur Zusammenarbeit im interdisziplinären Team
  • Bereitschaft und Neugier neue und agile Formen der Zusammenarbeit auszuprobieren
  • Interesse an Recherchearbeit und wissenschaftlichem Arbeiten

Das bieten wir Dir:

  • Ein agil arbeitendes Team in einem innovativen, wissenschaftlichen Projektumfeld
  • Die Chance Fragestellungen von verschiedenen Seiten zu beleuchten, sie wissenschaftlich und operativ zu betrachten und zu bearbeiten
  • Die Möglichkeit, neues zu entwickeln, auszuprobieren und zu evaluieren
  • Du kannst dein eigenes Arbeiten und die Zusammenarbeit aktiv mitgestalten und dabei selbstständig und eigenverantwortlich arbeiten
  • Du kannst Verantwortung im Team übernehmen
  • Wenn Du möchtest, hast Du die Gelegenheit zu Deinen Themen im Projekt zu promovieren

Die Entgeltzahlung erfolgt entsprechend Deiner Qualifikation bis zu EG 13 TV-L. Das Arbeitsverhältnis ist bis zum 31.03.2027 befristet.

Die Technische Hochschule Ulm fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung über unser Bewerberportal (Kenn-Nr.: 32-2021).


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln