Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) imHybrid-Antrieb - Experiment

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Deutschland

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
Hybrid-Antrieb - Experiment


KONTAKT
NAME
Prof. Jeschke

 

TELEPHONE
workPhone+49 0241 80 95500


Anbieter
Institut für Strahlantriebe und Turbomaschinen

 

Unser Profil
Das Institut für Strahlantriebe und Turbomaschinen betreibt intensive experimentelle und theoretische Forschung auf dem Gebiet der Strömungsmaschinen sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene. Hierfür stehen modernste Versuchseinrichtungen wie auch leistungsfähige Rechnerkapazitäten zur Verfügung.

 

Ihr Profil
- Sehr guter Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) in einem ingenieurswissenschaftlichen Studium
- Kenntnisse in der Aerodynamik/-akustik von Turbomaschinen
- Experimentelle Erfahrungen sind von Vorteil
- Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit

 

Ihre Aufgaben
In mehreren Forschungsprojekten wird am IST derzeit die Auslegung eines hybriden Flugzeugantriebs vorangetrieben, der neue Möglichkeiten für einen nachhaltigen Luftverkehr eröffnet. Dieser Antrieb soll in naher Zukunft in einem Silent Air Taxi zur Anwendung kommen, das mit verschiedenen Kooperationspartnern entwickelt wird, u. a. der e.SAT GmbH (www.e-sat.de). Durch die Kombination von Elektro- und Verbrennungsmotoren wird der Antrieb bei Start und Reiseflug stets in optimalen Betriebspunkten arbeiten und so eine hohe Gesamteffizienz erreichen. Des Weiteren soll ein Fankonzept zur Anwendung kommen, das auf sehr geringe Lautstärke ausgelegt ist und deshalb zu minimaler Lärmbelastung am Boden führt.

 

Für die Entwicklung des Antriebs sind mehrere Prüfstände aufzubauen, unter anderem für die Zertifizierung des kompletten Antriebsstrangs. Die Planung und der Aufbau dieser Prüfstände sowie die Auswertung und Interpretation der Messdaten sollen im Rahmen der wissenschaftlichen Tätigkeit durchgeführt werden. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt im Bereich der Analyse von Vibrations- und Dauerlaufeigenschaften des An-triebsstrangs sowie im Bereich der aerodynamischen und aeroakustischen Bewertung des Fans.

 

Es ist vorgesehen, dass die Forschungsergebnisse des Vorhabens in eine Promotion überführt werden.

 

Unser Angebot
Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 4 Jahre.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

 

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.


Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.


Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.


Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.


Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.


Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.


Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

 

Bewerbung
Nummer: 28376
Frist: 31.08.2019
Postalisch: Univ.-Prof. Dr.-Ing. P. Jeschke
Institut für Strahlantriebe und Turbomaschinen
RWTH Aachen University
Templergraben 55
52062 Aachen
E-Mail: E-Mail schreiben


Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich