Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich der neurokognitiven Wissenschaft

Friedrich Schiller Universität Jena

Deutschland

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine traditionsreiche und forschungsstarke Universität im Zentrum Deutschlands. Als Volluniversität verfügt sie über ein breites Fächerspektrum. Ihre Spitzen-forschung bündelt sie in den Profillinien Light - Life - Liberty. Sie ist eng vernetzt mit außeruniversi-tären Forschungseinrichtungen, forschenden Unternehmen und namhaften Kultureinrichtungen. Mit rund 18.000 Studierenden und mehr als 8.600 Beschäftigten prägt die Universität maßgeblich den Charakter Jenas als weltoffene und zukunftsorientierte Stadt.

Am Institut für Psychologie der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften, Professur für Biologische Psychologie und Kognitive Neurowissenschaften ist zum 01.01.2022 eine Stelle als

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (PostDoc)

im Bereich der neurokognitiven Wissenschaft (m/w/d)

Als neues Teammitglied unterstützen Sie unsere Abteilung für Biologische Psychologie und Kognitive Neurowissenschaften und leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Erfolg unserer Aktivitäten in Forschung und Lehre. Unsere Abteilung beschäftigt sich vor allem mit Prozessen der Wahrnehmung und Kognition. Dabei werden sowohl grundlegende neuronale Mechanismen der visuellen Wahrnehmung, z.B. Phänomene wie Repetition Suppression und deren Erklärungsansätze, als auch spezifische Wahrnnehmungsprozesse, wie im Fall von menschlichen Gesichtern, untersucht. Dafür werden regelmäßig neue Daten in TMS, EEG, fMRT oder Verhaltensexperimenten erhoben.

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung, Koordinierung, Verwaltung und Veröffentlichung von Forschungsprojekten im Bereich der neurokognitiven Wissenschaft
  • Beiträge auf internationalen Konferenzen
  • Publikation von Forschungsergebnissen in internationalen Zeitschriften
  • Entwicklung eines eigenen Qualifikationsprojektes (Habilitation, oder äquivalent)
  • Weitgehend eigenverantwortliche Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen (BSc Praktika und MSc Seminare) im Umfang von 4 Lehrveranstaltungsstunden
  • Betreuung von BSc. und MSc. Abschlussarbeiten
  • Unterstützung der Professur bei administrativen Aufgaben, z.B. Lehrplanung und Organisation von Konferenzen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Abgeschlossene Promotion im Bereich Psychologie, Neurowissenschaften o.a
  • * Erfahrung in der Planung, Durchführung/Programmierung und Auswertung von
  • Experimenten mit einer oder mehrerer der oben genannten Methoden
  • * Generelle Programmierkenntnisse (Python; Matlab o.a.)
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Deutschkenntnisse von Vorteil aber keine Voraussetzung)
  • Gute akademische Leistungen, einschließlich Veröffentlichungen O
  • Organisationsgeschick T
  • Teamworker

Unser Angebot:

  • Forschungsspezifischer 3T-MR-Scanner, 64-Kanal EEG-Labor, TMS-Labor, sowie hervorragende Infrastruktur für Verhaltenstests
  • Dynamisches, interdisziplinäres und internationales Forschungsumfeld und Netzwerke
  • Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 inklusive einer tariflichen Jahressonderzahlung
  • Eigenverantwortliches Arbeiten bei einem der größten Arbeitgeber Thüringens
  • Mitarbeit an vielfältiger experimenteller und theoretischer Forschung mit einem stark interdisziplinären Charakter
  • Zugang zum Fort- und Weiterbildungsprogramm
  • Graduierten-Akademie für Promovierende und Postdocs
  • Ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit vielfältigen Angeboten für Familien: Hochschul-Familienbüro (JUniFamilie) und flexible Kinderbetreuung (JUniKinder)
  • Betriebliche Nebenleistungen wie z. B. Vermögenswirksame Leistungen (VL), Job-Ticket und betriebliche Altersvorsorge (VBL)

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (40 Wochenstunden). Die Befristung erfolgt zunächst für 2 Jahre mit einer Verlängerungsmöglichkeit gemäß den Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung, gerne per E-Mail (eine PDF-Datei), unter Angabe der Registrier-Nummer 370/2021 bis zum 01.11.2021 an:

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Institut für Psychologie
Professur für Biologische Psychologie und kognitive Neurowissenschaften
Leutragraben 1
07743 Jena

E-Mail:

Wir bitten darum, Ihre Unterlagen nur als Kopien einzureichen, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ordnungsgemäß vernichtet werden.

Bitte beachten Sie unsere Bewerberhinweise unter: www4.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html
Bitte beachten Sie zudem die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: www4.uni-jena.de/Stellenmarkt_Datenschutzhinweis.html

Registriernummer
370/2021

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Psychologie
Leutragraben 1
07743 - Jena

Ansprechpartner
E-Mail:

Fristen
Ausschreibung vom: 11.10.2021
Bewerbungsende: 30.11.2021



Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln