Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Umwelt- und Planungsrecht

Universität Münster

Deutschland

 

Am Institut für Umwelt- und Planungsrecht sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt – vorbehaltlich der Bewilligung beantragter Drittmittel –


 

2 Stellen als Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. als Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit (19 Stunden 55 Min.), Entgeltgruppe 13 TV-L


zu besetzen.

Die Stellenlaufzeit beträgt jeweils drei Jahre.

Die Stellen sind mit der Erstellung einer rechtswissenschaftlichen Promotion verbunden.

Aufgabengebiet: Bearbeitung rechtswissenschaftlicher Fragestellungen im Energie- und Klimabereich mit unionsrechtlichen Bezügen, Mitwirkung an einem Drittmittelprojekt „Governance der Energiewende“, Erstellung einer rechtswissenschaftlichen Dissertation

Voraussetzungen: Bewerberinnen bzw. Bewerber sollten über Prädikatsexamina verfügen. Qualifikationen im Energie- und Umweltrecht sowie europäischen und internationalen Recht sind erwünscht.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Abitur- und Examenszeugnis) bis zum 30.03.2020 per Mail an:

iup@uni-muenster.de oder an:
Frau Prof. Dr. Sabine Schlacke
Institut für Umwelt- und Planungsrecht
Universitätsstr. 14/16, 48143 Münster

 


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich