Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Soziologie

Georg-August-Universität Göttingen

Deutschland

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)

Einrichtung: Institut für Soziologie (ID 100719)

Ansprechpartner: Prof. Dr. Céline Teney

Besetzungsdatum: ab sofort

Veröffentlichungsdatum: 07.08.2020

In dem Projekt „Meinungspolarisierung zu Fragen von Identitätspolitiken und Denationalisierung“ (finanziert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft) am Institut für Soziologie, Professur für Grundlagen der Sozialwissenschaften, der Georg-August-Universität Göttingen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer*eines

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*n (w/m/d)

mit 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (39,8 Stunden/Woche), befristet für die Dauer von 36 Monaten, zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVL.

Untersucht wird in diesem Projekt die Frage inwieweit sich die Meinungspolarisierung zu Fragen von Identitätspolitik und Denationalisierung seit den 1980er Jahren in einer Auswahl westlicher konsolidierter Demokratien erhöht hat. Dabei werden sowohl nationale als auch internationale Bevölkerungsumfragen seit dem Beginn ihrer Erhebung analysiert. Die Analyse der Daten von Sozialerhebungen in einem Zeitraum von drei Jahrzehnten wird wesentliche Einblicke in die Entstehung, Entwicklung und Zusammensetzung einer der derzeit ausgeprägtesten politischen Spaltungen in westlichen konsolidierten Demokratien liefern.

Ihre Aufgaben

- Mitarbeit an der theoretischen und methodischen Konzeptionierung des Projekts
- Auswertung nationaler und internationaler Umfragedaten in einer longitudinalen Perspektive
- Mitarbeit an gemeinsamen Publikationen und Präsentationen
- Mitwirkung bei der Organisation wissenschaftlicher Workshops
- Eigene wissenschaftliche Qualifikation (mit dem Ziel der Habilitation oder Äquivalent)

Ihr Profil

- Überdurchschnittlich abgeschlossene Promotion in Soziologie oder Politikwissenschaft (o.ä.)
- Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung von quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung
- Sehr gute Englischkenntnisse
- Einschlägige Publikationen
- Fachlicher Schwerpunkt in der politischen Soziologie

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen mit Schwerbehinderung zu beschäftigen. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Zusätzlich zu den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, CV, ggf. Aufstellung der bisherigen wissenschaftlichen Publikationen und Vorträge) sollte Ihre Bewerbung eine kurze Skizze enthalten, in der Sie Ihr Forschungsvorhaben vorstellen. Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 18.09.2020 in elektronischer Form über das Onlinebewerbungsportal unter https://lotus2.gwdg.de/uni/uzdv/perso/knr_100719.nsf ein.

Rückfragen richten Sie bitte an Prof. Dr. Céline Teney, E-Mail: celine.teney@sowi.uni-goettingen.de.

Hinweis:

Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

**********************************************************

The Institute of Sociology (Professorship of Fundamentals of Social Sciences) invites for applications for one

Postdoc Position (all genders welcome)

to cooperate in the Research Project „Opinion Polarization on Identity Politics and Denationalization Issues: A Longitudinal Comparative Perspective“ (funded by Deutsche Forschungsgemeinschaft).

The regular working hours will be 39.8 hours per week (100%, i.e. full time) with a fixed-term contract for 3 years. Salary: Pay grade 13 TV-L.

This project examines the extent to which opinion polarization on issues of identity politics and denationalization has increased in a selection of consolidated Western democracies since the 1980s. Both national and international population surveys will be analyzed since the beginning of their evaluation. The analysis of data from social surveys over a period of three decades will provide essential insights into the emergence, development and composition of one of the currently most pronounced political divisions in consolidated Western democracies.

Your tasks

- Participation in the theoretical and methodological conception of the project
- Evaluation of national and international survey data from a longitudinal perspective
- Participation in joint publications and presentations
- Participation in the organization of scientific workshops
- Your own academic qualification (with the goal of a habilitation or its equivalent)

Your profile

- Above-average doctorate in sociology or political science (or similar)
- Very good knowledge and experience in the application of quantitative methods in empirical social research
- Very good English skills
- Relevant publications
- Professional focus on Political Sociology

The University of Göttingen is an equal opportunities employer and places particular emphasis on fostering career opportunities for women. Qualified women are therefore strongly encouraged to apply in fields in which they are underrepresented. The university has committed itself to being a family-friendly institution and supports its employees in balancing work and family life. The mission of the University is to employ a greater number of persons with severe disabilities. Applications of severely disabled persons with equivalent qualifications will be given preference.

In addition to the usual application documents, we kindly request you to outline your research plans.

Please send your application (including CV, transcript of records and motivation letter) usual documents until 18 September 2020 in electronic form under the following link https://lotus2.gwdg.de/uni/uzdv/perso/knr_100719.nsf

If you have any further questions, please contact Professor Céline Teney, E-Mail: celine.teney@sowi.uni-goettingen.de.

Please note:
With submission of your application, you accept the processing of your applicant data in terms of data-protection law. Further information on the legal basis and data usage is provided in the Information General Data Protection Regulation (GDPR)


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich