Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Religion und Politik

Universität Münster

Deutschland

Im Exzellenzcluster 2060 „Religion und Politik. Dynamiken von Tradition und Innovation“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist im Teilprojekt B3-35 „Zur Dynamik von De-Institutionalisierung und Re-Institutionalisierung religiöser Praxis. Katholische Frömmigkeitskulturen und Sozialformen im Spannungsfeld von Institution und Charisma“ unter Leitung von Prof. Dr. Astrid Reuter zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer*eines wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in

Entgeltgruppe 13 TV-L

mit 65% der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist für die Dauer von drei Jahren befristet. Die regelmäßige Arbeitszeit (bei 100%) beträgt zurzeit 39 Stunden und 50 Minuten wöchentlich.

Am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ sind die Fächer Geschichte, Politikwissenschaft, Soziologie, Katholische und Evangelische Theologie und die Rechtswissenschaften beteiligt; Vertreter*innen der Islamwissenschaft, der Islamischen Theologie, der Judaistik, der Religionswissenschaft, der Ägyptologie, der Klassischen und Frühchristlichen Archäologie, der Philosophie, der Philologien, der Kunstgeschichte sowie der Ethnologie ergänzen das interdisziplinäre Spektrum. Nähere Informationen zu den beteiligten Fachbereichen und allgemein zum Forschungsprofil des Exzellenzclusters finden Sie unter www.uni-muenster.de/Religion-und-Politik/.

Der Aufgabenbereich umfasst:

  • Verfassen einer religionswissenschaftlichen Dissertationsschrift im Themenfeld des Teilprojekts B3-35 „Zur Dynamik von De-Institutionalisierung und Re-Institutionalisierung religiöser Praxis. Katholische Frömmigkeitskulturen und Sozialformen im Spannungsfeld von Institution und Charisma“ unter der Leitung von Prof. Dr. Astrid Reuter (vgl. die Projektskizze: https://www.uni-muenster.de/Religion-und-Politik/forschung/projekte/B3-35.shtml).
  • Teilnahme am Studienprogramm der Graduiertenschule des Exzellenzclusters
  • Beteiligung an den interdisziplinären Arbeitsgruppen des Exzellenzclusters

Voraussetzungen:

  • ein überdurchschnittlicher Studienabschluss im Fach Religionswissenschaft oder einem benachbarten Fach mit religionsbezogenem Studienschwerpunkt
  • Kenntnisse im Bereich der religionswissenschaftlichen Erforschung bzw. Soziologie des Christentums
  • hohes Interesse an der interdisziplinären Religionsforschung
  • sehr gute Englischkenntnisse sowie – abhängig vom Dissertationsvorhaben – gute Deutschkenntnisse sowie Kenntnisse des (brasilianischen) Portugiesisch und/oder des Französischen und/oder Italienischen

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen richten Sie bitte per E-Mail in einer einzigen PDF-Datei mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) sowie mit einem 2-3-seitigen Exposé zu Ihrem Dissertationsvorhaben im thematischen Rahmen des Teilprojekts B3-35 bis zum 31.7.2020 an die Projektleiterin Prof. Dr. Astrid Reuter (Institut für Religionswissenschaft, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Robert-Koch-Str. 40, 48149 Münster) z.Hd. Robert Suckro (r.suckro@uni-muenster.de).

The Cluster of Excellence “Religion and Politics” within the University of Münster (Germany) wishes to appoint a three year part-time position as

Doctoral Research Associate in Religious Studies

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter
(salary level, TV-L E13, 65%)

The successful candidate will join the research project B3-35 “On the dynamics between the de-institutionalization and the re-institutionalization of religious practice: Catholic cultures of piety and social forms in the field of tension between institution and charisma” under the direction of Prof Astrid Reuter.

This fixed-term position is scheduled to start at the earliest possible date and will run for three years. According to the German collective labour agreement for public sector employees (TV-L E 13), the salary for the position starts at approximately 1688€ (net) per month during the first year. The regular working hours for this 65% position amount to 25 hours and 53 minutes per week.

The Cluster is an interdisciplinary research association with a thematic focus on the dynamic power of religion as a driving force behind political and social changes. Disciplines involved include: history, political science, sociology, Catholic and Protestant theology and law, Islamic studies and theology, Jewish studies, religious studies, Egyptology, classical and early Christian archaeology, philosophy, philology, art history and ethnology. For further information on the structures and research outline of the Cluster, please refer to http://www.uni-muenster.de/Religion-und-Politik/en.

Standard duties:

  • production of a doctoral thesis in the topical area of the subproject B3-35 “On the dynamics between the de-institutionalization and the re-institutionalization of religious practice: Catholic cultures of piety and social forms in the field of tension between institution and charisma” under the direction of Prof Astrid Reuter (Religious Studies). (For further information on the project see https://www.uni-muenster.de/Religion-und-Politik/en/forschung/projekte/B3-35.shtml)
  • active involvement in the Graduate School program
  • participation in the interdisciplinary working groups of the Cluster of Excellence

Research associates are expected to pursue their own academic career (doctoral thesis) in conjunction with the duties pertaining to the position. In order to facilitate communication and collaboration within the Graduate School, applicants who are not proficient in German will be encouraged to attend German language courses.

Qualifications, knowledge and experience:

  • above-average higher education diploma in religious studies or related disciplines
  • profound knowledge of the religious/sociological study of Christendom
  • high level of interest in the interdisciplinary study of religion
  • very good knowledge of English and – depending on the doctoral project – good knowledge of German, (Brazilian) Portuguese and/or French and/or Italian

The University of Münster is an equal opportunity employer and is committed to increasing the proportion of female academics. Consequently, we actively encourage applications by women. Female candidates with equivalent qualifications and academic achievements will be preferentially considered within the framework of the legal possibilities. Among applicants of equal qualifications and equal position-relevant skills, disabled candidates will be given preference unless other candidate-related reasons prevail.

Applications should include a cover letter, a CV, a five-page exposé of the doctoral project and study certificates. They are to be addressed to Prof Astrid Reuter (Institute for Religious Studies, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Robert-Koch-Str. 40, D-48149 Münster) and submitted via email, as a single PDF, to Robert Suckro at r.suckro@uni-muenster.de before 31 July 2020.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich