Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Neurobiologie

Friedrich Schiller Universität Jena

Deutschland

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine traditionsreiche und forschungsstarke Universität im Zentrum Deutschlands. Als Volluniversität verfügt sie über ein breites Fächerspektrum. Ihre Spitzen-forschung bündelt sie in den Profillinien Light - Life - Liberty. Sie ist eng vernetzt mit außeruniversi-tären Forschungseinrichtungen, forschenden Unternehmen und namhaften Kultureinrichtungen. Mit rund 18.000 Studierenden und mehr als 8.600 Beschäftigten prägt die Universität maßgeblich den Charakter Jenas als weltoffene und zukunftsorientierte Stadt.

Am Institut für Zoologie und Evolutionsforschung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand) für Neurobiologie (m/w/d)

zu besetzen.

Mit dieser Doktorandenstelle tragen Sie maßgeblich zum Erfolg eines durch die DFG finanzierten, neuroethologischen Forschungsprojekts zur Evolution der innerartlichen Kommunikation bei Grillen und deren Beeinflussung durch neonikotinoide Insektizide bei.

Ihre Aufgaben:

Sie erlernen und etablieren die für das Projekt notwenigen experimentellen Methoden unter fachkundiger Anleitung
In enger Zusammenarbeit mit dem Projektleiter planen Sie die entsprechenden Experimente, führen die geplanten Experimente durch, analysieren die gewonnenen Daten und erstellen wissenschaftliche Publikationen zu den Ergebnissen
Auf der Grundlage Ihrer Forschungserfolge im Rahmen dieses Projektes streben Sie die wissenschaftliche Weiterqualifizierung durch eine Promotion an

Ihr Profil:

Sie haben ein sehr erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master in Biologie, idealerweise mit Schwerpunkt in den Fächern Zoologie und Neurobiologie)
Sie sind hochmotiviert und haben ein starkes Interesse am neurophysiologischen Experimentieren mit orthopteroiden Insekten (insbesondere mit Grillen)
Sie verfügen idealerweise bereits über praktische Erfahrung oder Vorkenntnisse aus einem oder mehreren der folgenden Bereiche: Elektrophysiologie (intra-/extrazelluläre Ableitung), Bioakustik, Biotremologie, Sinnesphysiologie, Neuroethologie, Programmierung (z.B. Matlab)

Unser Angebot:

Aktive Mitarbeit bei der experimentellen Forschung im Rahmen eines DFG-geförderten Projekts mit interdisziplinärem Charakter und internationaler Vernetzung
Die Möglichkeit von Laborbesuchen an namhaften Forschungseinrichtungen bei nationalen und internationalen Kollaborationspartnern und der Teilnahme an internationalen Konferenzen
Die Graduierten-Akademie für Promovierende der FSU bietet Ihnen ein umfassendes Fort- und Weiterbildungsprogramm
Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 inklusive einer tariflichen Jahressonderzahlung

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 65 % (26 Wochenstunden). Diese ist auf 3 Jahre befristet.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung (mit Lebenslauf, Motivationsschreiben und Kontaktangaben für zwei Referenzen), gerne per E-Mail (eine PDF-Datei), unter Angabe der Registrier-Nummer 196/2021 bis zum 31.08.2021 an Dr. Stefan Schöneich:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Zoologie und Evolutionsforschung
Erbertstrasse 1
07743 Jena

E-Mail:

Wir bitten darum, Ihre Unterlagen nur als Kopien einzureichen, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ordnungsgemäß vernichtet werden.

Bitte beachten Sie unsere Bewerberhinweise unter: www4.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html
Bitte beachten Sie zudem die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: www4.uni-jena.de/Stellenmarkt_Datenschutzhinweis.html

Friedrich Schiller University is a traditional university with a strong research profile rooted in the heart of Germany. As a university covering all disciplines, it offers a wide range of subjects. Its research is focused on the areas Light-Life-Liberty. It is closely networked with non-research institutions, research companies and renowned cultural institutions. With around 18,000 students and more than 8,600 employees, the university plays a major role in shaping Jena's character as a cosmopolitan and future-oriented city.

The Institute for Zoology and Evolutionary Research seeks to fill the position of a

Research Assistant (doctoral candidate) in Neurobiology (m/f/d)

commencing at the earliest possible date.

As Research Assistant (doctoral candidate) you will play a significant role in ensuring the success of our DFG-funded neuroethological research project on the evolution of intraspecific communication in crickets and its susceptibility to neonicotinoid insecticides.

Your responsibilities:

You will learn and establish all experimental techniques and methods required for the project under competent mentoring
You will work closely together with the project's PI to plan and conduct the experiments, analyse the data and prepare the scientific publication of the results
Based on your research success in our project you will aspire personal scientific qualification via doctorate at the FSU

Your profile

You have an excellent university Master's degree in Biology with special focus in zoology and neuroscience
You are highly motivated and have a strong interest to conduct neurophysiological experiments with orthopteroid insects (in particular with crickets)
Ideally, you would already have some practical experience or deep knowledge in one or several of the following topics: electrophysiology (intra-/extracellular recordings), bioacoustics, biotremology, sensory physiology, neuroethology, computer programming (i.e. Matlab)

We offer:

The opportunity of active participation in a DFG-sponsored experimental research project with interdisciplinary and international collaboration
The opportunity to visit labs of national and international collaboration partners at renowned research institutes and participation in international conferences
The Graduate Academy for doctoral candidates at the FSU provides comprehensive further and continuing education opportunities
Remuneration based on the provisions of the Collective Agreement for the Public Sector of the Federal States (TV-L) at salary scale 13 - depending on the candidate's personal qualifications -, including a special annual payment in accordance with the collective agreement

This is a part-time position with 65% of the working hours of a full-time employee (26 hours per week). The advertised position is limited to a maximum of 3 years.

Candidates with severe disabilities will be given preference in the case of equal qualifications and suitability.

Are you eager to work for us? Then submit your detailed written application (including motivation letter, CV and contact details for two references), preferably by email (one PDF file), stating the vacancy ID 196/2021 by August 31, 2021 to Dr. Stefan Schöneich:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Zoologie und Evolutionsforschung
Erbertstrasse 1
07743 Jena

E-Mail:

Since all application documents will be duly destroyed after the recruitment process, we ask you to submit only copies of your documents.
For further information for applicants, please also refer to www4.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html (in German)
Please also note the information on the collection of personal data at www4.uni-jena.de/en/jobs_information_collecting_personal_data.html

Registriernummer
196/2021

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Zoologie und Evolutionsforschung
Erbertstrasse 1
07743 - Jena

Ansprechpartner
E-Mail:

Fristen
Ausschreibung vom: 08.06.2021
Bewerbungsende: 31.08.2021


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Wien

Universität Zürich

Universität zu Köln