Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Massivbau

Fachhochschule Nordwestschweiz

Schweiz

Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW umfasst neun Hochschulen mit über 12’500 Studierenden. An der Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik ist zum nächstmöglichen Termin folgende Stelle mit Arbeitsort Muttenz zu besetzen:
 
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
oder Postdoc (40–60 %)

Fachbereich Massivbau
 
Ihre Aufgaben:
  • Mitwirkung in Forschung und Lehre im Fachbereich Massivbau sowie Unterstützung der Institutsleitung
  • Mitarbeit in drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten in den Themengebieten Betonbau, Erdbebeningenieurwesen oder Bauwerksmonitoring
  • Übernahme wissenschaftlicher Arbeiten im Bereich der numerischen Simulation (FEM), grossmassstäblichen Versuchsdurchführung und/oder Bauwerksüberwachung
  • Unterstützung/Vertretung bei Lehrveranstaltungen im Fachbereich Massivbau
  • Betreuung von Master- und Bachelorarbeiten
Die Stelle ist zunächst auf 1 Jahr befristet. Eine Verlängerung oder Aufstockung des Pensums ist möglich.
 
Ihr Profil:
  • Hochschulabschluss im Bauingenieurwesen (Master, ETH/TH/TU), vorzugsweise mit Schwerpunkt im konstruktiven Ingenieurbau
  • sehr gutes Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • engagierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie Teamfähigkeit
  • Interesse an Forschung und Lehre sowie an neuen Lehr- und Lernkonzepten
Ihre Bewerbung
 
können Sie Nicole Repond, Personalassistentin, online über nachfolgenden Button zukommen lassen. Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gern Prof. Dr. Harald Schuler, Leiter Institut Bauingenieurwesen, T +41 61 228 54 48.
 


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität Zürich

Universität zu Köln