Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für empirische Integrations- und Migrationsforschung

Humboldt Universität zu Berlin

Deutschland

Kennziffer
DR/169/20

Kategorie(n)
Wissenschaftliches Personal

Anzahl der Stellen
1

Einsatzort
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM)

Aufgabengebiet
Das Forschungsprojekt „Deutscher Islam als Alternative zum Islamismus? Antworten auf islamistische Bedrohungen in muslimischen Verbänden, Gemeinden und Lebenswelten.“

soll die Reaktionen auf islamistischen Extremismus in muslimischen Kontexten untersuchen. Dabei ist das Forschungsdesign auf drei Module ausgelegt.

In einem ersten Modul sollen die islamistischen Fishing-Strategien untersucht werden und über die Analyse von Narrativen (Diskursnetzwerkanalyse), auch Online- und Offline-Strategien untersucht werden, wobei hier vermehrt quantitative Methoden eingesetzt werden sollen.

In einem zweiten Modul wird die Community-Defense untersucht und mit 80 qualitativen Interviews die Umgangsstrategien mit Islamismus von der muslimischen Community erhoben werden.

In einem dritten Modul soll auf Basis der ersten beiden Module vor allem Theoriearbeit umgesetzt werden und die Frage nach dem Konzept des „Deutschen Islams“ als Antwort auf Islamismus erörtert werden. Hier stehen die Hybridisierung und Transformation von Islam und muslimischen Communities in Deutschland über Zeit und Ort im Spannungsfeld von islamistischen und antimuslimischen Bedrohungen im Fokus.

Aufgabengebiet: Wiss. Dienstleistungen in der Forschung im BMBF-Forschungsprojekt „Deutscher Islam als Alternative zum Islamismus? Antworten auf islamistische Bedrohungen in muslimischen Verbänden, Gemeinden und Lebenswelten.“, insb. theoretische Arbeit an dem Konzept „Deutscher Islam“ bzw. Modul 3; wissenschaftliche Koordination der drei Forschungsmodule

Anforderungen
Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium und Promotion im Bereich Politik- und Sozialwissenschaften; Kenntnisse in qualitativen und quantitativen Methoden; Kenntnisse und Erfahrungen mit theoretischen Arbeiten im Themenbereich Islam, Islamismus und/oder muslimischer Communities; sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen; Erfahrungen in sozialwissenschaftlicher Feldforschung und Kenntnisse der arabischen und/oder türkischen Sprache sind erwünscht, aber nicht Voraussetzung

Bewerbung bis
22.10.20

Bewerbung an
Bewerbungen (inkl. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien (Abitur und Studienabschluss, ggf. Relevante Arbeitszeugnisse und sonstige Zertifikate) sowie einer Angabe Ihrer frühestmöglichen Verfügbarkeit) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM), Prof. Dr. Naika Foroutan, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an office.bim@hu-berlin.de.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich