Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Analytische Chemie

Universität Leipzig

Deutschland

An der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Institut für Analytische Chemie ist ab dem 1. August 2021 folgende Stelle zu besetzen:

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

unbefristet, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Tätigkeit ist im Bereich der NMR-Spektroskopie eingeordnet. Das Labor verfügt über eine solide Ausstattung an modernen Festkörper-NMR-Spektrometern (Bruker Avance Neo 600, Bruker Avance III 400WB, Bruker Avance Neo 400, Bruker Avance Neo 200WB) sowie über spezielle Lichtquellen, eine MRI-Konsole und ein EPR-Gerät. Der Forschungsschwerpunkt liegt in Anwendung und Entwicklung von Festkörper-NMR auf biomolekulare Fragestellungen mit einem Fokus auf Photorezeptoren und photosynthetischen Proteinen.

Der zukünftige Stelleninhaber (m/w/d) wird für den technischen Betrieb dieses NMR-Labors verantwortlich sein und als wissenschaftlicher Ansprechpartner (m/w/d) den Nutzern (m/w/d) zur Verfügung stehen. Es wird ausdrücklich erwartet, dass der Stelleninhaber (m/w/d) eigenständige wissenschaftliche Untersuchungen durchführt.

Aufgaben

  • verantwortliche Betreuung der vorhandenen Spektrometerausstattung
  • Pflege und Ausbau der optischen NMR-Infrastruktur (Hardware, Software, Datenverwaltung) sowie fortlaufende Durchführung von Experimenten
  • wissenschaftliche Mitarbeit im Rahmen von laufenden Projekten zu Photorezeptoren und Photosynthese mit Hilfe von oftmals mehrdimensionaler Festkörper-NMR-Spektroskopie teilweise mit Belichtung im Magneten sowie Koordination und Finanzmanagement von Projekten
  • Implementierung und Entwicklung neuer Pulssequenzen
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Publikationen und Anträgen
  • Lehrtätigkeit (zum Beispiel Übernahme von Seminaren im Bereich Spektroskopie und NMR)
  • Betreuung von Abschlussarbeiten
  • Einführung von Mitarbeitern und externen Nutzern in NMR-Experimente
  • Durchführung von Wartung und Reparaturen sowie Pflege der Kontakte mit den Herstellerfirmen
  • Management der Messzeitvergabe sowie Nutzerbetreuung
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einer relevanten naturwissenschaftlichen Fachrichtung
  • Promotion und mehrjährige Postdoc-Erfahrung auf dem Gebiet der Festkörper-NMR
  • sehr gute Kenntnisse moderner NMR-Spektroskopie sowie die Fähigkeit zur Entwicklung neuer Pulsprogramme
  • gute Kenntnisse der Hardware von Spektrometern und Probenköpfen; Erfahrungen mit Kryo-Technik sind wünschenswert
  • Interesse an und Erfahrungen mit biologischen Festkörper-NMR-Anwendungen sind erforderlich; Erfahrungen mit Bruker-Spektrometern sind wünschenswert
  • Erfahrung in der Antragstellung von Drittmittelprojekten sind wünschenswert
  • gute Computerkenntnisse (Netzwerkadministration)
  • gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten
  • Serviceorientierte Arbeitseinstellung sowie Interesse an fortwährender Qualifikation

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 118/2020 bis 31. Oktober 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Chemie und Mineralogie
Herrn Dekan Prof. Dr. Roger Gläser
Johannisallee 29, 04103 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

31. Oktober 2020


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

Bewerbung Alle Stellen
FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich