Wissenschaftliche*R Mitarbeiter*in am Lehrstuhl Für Programmiersprachen im Fachbereich Informatik

Technische Universität Kaiserslautern

Deutschland

Die TU Kaiserslautern (TUK) steht für Forschungsstärke, gute Lehre und ein weltoffenes und familiäres
Miteinander. Mit flachen Hierarchien, moderner Infrastruktur und familienfreundlichen Leistungen ist die
einzige Technische Universität in Rheinland-Pfalz ein attraktiver Arbeitgeber, der seinen Beschäftigten
zukunftssichere Perspektiven bietet. Hier forscht und lehrt man vor allem in den Bereichen der Natur- und
Ingenieurswissenschaften, außerdem in technischen, sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Fächern.
Über 100 Studiengänge werden an 12 Fachbereichen sowie dem Fernstudienzentrum DISC angeboten und
rund 14.500 Studierende und 2.500 Mitarbeiter*innen beleben tagtäglich den naturnahen, grünen Campus.
Das Betriebliche Gesundheitsmanagement, der Unisport sowie CampusKultur sorgen für vielfältige
Angebote rund um Sport, Gesundheit und Freizeit.


Am Lehrstuhl für Programmiersprachen (Prof. Dr. Ralf Hinze) des Fachbereichs Informatik sind zum
nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Landesstellen als


Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in


mit Gelegenheit zur Promotion zu besetzen (75% bzw. 100% der regelmäßigen Arbeitszeit, E 13 TV-L). Die
Stellen sind zunächst auf die Dauer von vier Jahren befristet mit Option zur Verlängerung.
Die Forschungsgebiete des Lehrstuhls liegen in den Bereichen Programmiersprachen und formale Methoden
mit besonderer Schwerpunktsetzung auf folgenden Themen: deskriptive Programmiersprachen, verteilte
Programmierung, Spezifikation und Verifikation von Programmen, Design und Implementierung von
Programmiersprachen, Algorithmenentwurf und persistente Datenstrukturen. Die Forschung dient dem
Ziel, Theorie, Sprachen und Werkzeuge zu entwickeln, die helfen zuverlässige und sichere Softwaresysteme
zu konstruieren.


Ihr Aufgabengebiet umfasst:
 Forschung im Bereich Programmiersprachen oder formale Methoden, vorzugsweise zu einem der
folgenden Themen: funktionale Programmierung (Haskell, Agda), Theorie der Programmierung
(Kategorientheorie, Typtheorie) oder persistente Datenstrukturen.
 Präsentation von Forschungsergebnissen auf Konferenzen und Publikation von Artikeln in
Zeitschriften.
 Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen.
Unser Anforderungsprofil:
 Einen überdurchschnittlichen, wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master, Diplom oder
vergleichbar) in Informatik, Mathematik oder Physik.
 Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.
 Starkes Interesse an Forschung in einem der genannten Themenkreise.
 Fähigkeit zum eigenständigen, wissenschaftlichen Arbeiten.


Wir bieten:
 Die Möglichkeit zur Promotion – eine Promotion ist ausdrücklich erwünscht.
 Ein breites Spektrum an interessanten Forschungsthemen.
 Weiterentwicklung fachlicher, fachdidaktischer und persönlicher Kompetenzen.
 Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (E 13 TV-L).
 Zusätzliche Altersversorgung (VBL).
 Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket).
 Betriebliches Gesundheitsmanagement.


Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, ggf.
Publikationsliste, ggf. Referenzen) richten Sie bitte vorzugsweise per E-Mail, bis spätestens 01. August
2019 an:


Frau Judith Stengel
Fachbereich Informatik
TU Kaiserslautern
Postfach 30 49
67653 Kaiserslautern
E-Mail: stengel@cs.uni-kl.de


Bei fachlichen Fragen können Sie sich gerne an Prof. Dr. Ralf Hinze wenden (Tel.: +49 631 205 2634,
E-Mail: ralf-hinze@cs.uni-kl.de). Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!


Weitere Hinweise zur Stellenausschreibung:
 Die Technische Universität Kaiserslautern ermutigt qualifizierte Akademiker*innen nachdrücklich,
sich zu bewerben.
 Bewerber*innen mit Kindern sind willkommen.
 Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt (bitte Nachweis
beifügen).
 Bewerbungen Älterer sind erwünscht.
 Die Stelle kann grundsätzlich auch in Teilzeitform besetzt werden.
 Bitte reichen Sie nur unbeglaubigte Kopien ein und verwenden Sie keine Mappen/Klarsichtfolien,
da eine Rückgabe aus Kostengründen nicht erfolgt.
 Bei einer elektronischen Bewerbung bitte nur ein einziges zusammenhängendes PDF anhängen.
 Datenschutzgerechte Vernichtung nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens wird
garantiert.
 Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o. ä.), werden nicht
erstattet.
 Wir versenden keine Eingangsbestätigungen.
 Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen
Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des
Landesdatenschutzgesetzes RLP zu.


Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf AkademischeStellen.com

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN
GOOGLE
https://akademischestellen.com/wissenschaftlicher-mitarbeiterin-am-lehrstuhl-fuer-programmiersprachen-im-fachbereich-informatik,i3946.html">

Ludwig Maximilians Universität München

Pädagogische Hochschule Bern

Rheinisch Westfalische Technische Hochschule Aachen

Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Universität Innsbruck

Universität Luzern

Universität Passau

Universität Potsdam

Universität Rostock

Universität Salzburg

Universität zu Köln

Universität Zürich